Migrantenkriminalität: Ungenaues von Trump, Irreführendes von Medien

US-Präsident Donald Trump twitterte, die deutschen Kriminalitätsstatistiken seien frisiert, in Wirklichkeit sei die Kriminalität durch Migranten um 10% gestiegen.
Eine einfache Analyse der Statistiken ergibt, dass Trump hinsichtlich der Gewaltkriminalität, auf die allein es hier ankommt, Recht hat.
Die Gewaltkrimninalität sei seit 2015 um 10% gestiegen, und verantwortlich für den Anstieg seien junge männliche Flüchtlinge, erklärt eine universitäre Studie, über die auch Reuters berichtete. Vermutlich ist das die Quelle der 10%, von denen Trump zwitschert.
Leitmedien in USA und Deutschland nutzten Schlampigkeit in seinen Formulierungen, um einhellig eine Kampagne loszutreten, wie man sie schon im Falle „Yesterday in Sweden“ kennen lernen durfte, wo ebenfalls so getan wurde, als gäbe es in Schweden keine überproportional hohe Migrantenkriminalität.
RT berichtet über die Ungenauigkeiten.
Durch die schlampige Aussage, deutsche Behörden hätten die Statistik an der Quelle manipuliert und 10% nach unten korrigiert, stiftet Trump Verwirrung.
Man traut den Behörden solche Manipulation zwar ohne weiteres zu und dafür gibt es erkennbare Anhaltspunkte. Man darf auch vermuten, dass der US-Präsident das und noch mehr weiß, aber aus seiner saloppen Meldung geht nicht hervor, auf was für Wissen er sich stützt.
Die gleichen Medienmärchen sehen wir in den Reaktionen auf die im Prinzip richtige Aussage von Donald Trump, derzeit stünden die Deutschen gegen Angela Merkel auf.
Selbst die Aussage des BMI und der Leit-Kriminologen, wonach die Kriminalität in den letzten 25 Jahren unentwegt gesunken sei, steht offenbar im Widerspruch zu den Daten, auf denen sie sich stützt.

Anhang

In diesn Tagen tauchen überall Frauenleichen auf und die Meldungen über Rohheitskriminalität speziell gegen Frauen und Kinder häufen sich.
Gestern erhärtete sich im Fall Anna-Lena Theis der Verdacht gegen einen „Dominikaner“ (Haiti-Nachbarn), der hier schon länger lebt.
Humanitäre SchönrednerInnen scheinen bei der Schönung von Statistiken nicht gerade zimperlich zu sein. Der Lügenpresse-Blog sammelt übt sich schon lange als Sündenregister.




2 Kommentare zu „Migrantenkriminalität: Ungenaues von Trump, Irreführendes von Medien“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.