Wie ARD-Fakten(er)finder Patrick Gensing in Duma gegen Rechts kämpft

ARD-Fakten(er)finder Patrick Gensing schmiert mal wieder. Mehr als eigenmächtige Beanspruchung der Wahrheit und Diskreditierung heimischer (journalistischer, politischer) Konkurrenz steckte nie hinter der ARD-Faktenfinderei.  Diesmal geht es darum, eine linksrechte Querfront zu bekämpfen. Bezüglich Ost-Ghouta täte unvoreingenommene Faktenprüfung Not, aber genau das will und kann die ARD am wenigsten leisten. Die russische Seite hat inzwischen sehr viel harte Evidenz für ihre Sicht der Dinge auf den Tisch gelegt, wonach der Anschlag vom 7. April eine Fabrikation der Rebellen war. Auch die französischen Thesen von einem geheimen Chemieprogramm Assads stehen noch mit umfangreichen Belegen im Raum. Israelische Angriffe erhärten derweil den Verdacht, dass der Westen Vorwände suchte. Als Grund für eine militärische Strafaktion taugt banales Chlorgas ohnehin nicht, und die westlichen Verbündeten brechen viel mehr Regeln als Assad auch gemäß der steilsten Hypothese, und sie wollen es offensichtlich nicht einmal bei Strafaktionen belassen.

Die Propagandaschau

ard_logoPatrick Gensing lediglich als ordinären Hochstapler zu be­trach­ten, ist eine Untertreibung. Der selbsternannte „Faktenfinder“, dessen Job es ist, all jene Schäfchen notdürftig (sic!) zusam­men­zu­treiben, die Zweifel am „Qualitätsjournalismus“ des Staatssenders ARD bekommen haben, ist ein waschechter, krimineller Betrüger und  Propagandist des islamistischen Terrors – wie sein neuestes Elaborat beweist. Unter dem Deckmantel, den Fakten der „Giftgas“-Inszenierung in Duma auf den Grund gehen zu wollen, unterdrückt Gensing wieder mal alles, was seine trans­atlan­tische Terroristen-Propaganda als solches entlarvt und ergeht sich in Schmierenjournalismus auf BILD-Niveau.

Anstatt auf die Fakten einzugehen, die in der zweistündigen Pressekonferenz reichlich und überzeugend dargelegt wurden, ergeht sich GEZ-Gauner Gensing in allzu leicht durchschaubarer Schmiererei.

Gensing und seine GEZ-finanzierte Verbrecherbande haben in den vergangenen Wochen sämtliche Informationen unterdrückt, die den Giftgas-Fake von Duma als solchen entlarven. Dazu gehören sämtliche Zeugenaussagen, die unter anderem von westlichen Journalisten am vermeintlichen Tatort und seiner Umgebung eingeholt wurden. Selbst die Recherchen…

Ursprünglichen Post anzeigen 378 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.