Pflicht muslimische Migranten aufzunehmen – Polnischer Priester wünscht Papst den Tod

Wieviel Fremdsteuerung unterliegt Papst Franziskus? (Foto pixabay).

Jüngst hatte Papst Franziskus  – der wie ein Bahnhofsklatscher Frau Merkel hinterher zuhecheln scheint – katholische Länder aufgefordert, muslimische  Migranten aufzunehmen, weil dies angeblich ihre christliche Pflicht sei.  EUDSSR und Papst sind also eins zu eins auf der „Müssen ist bunt“ Linie.   Wie   „The telegraph“ berichtet, wünscht sich ein polnischer Priester daraufhin das baldige Ableben vom aktuellen „Papst“ Franziskus. Der Papst hat demnach den Begriff der Barmherzigkeit falsch verstanden, als er die Kirche gegenüber Moslems und wiederverheirateten Geschiedenen geöffnet habe. Der Priester  nannte Franziskus deshalb als „Fremdkörper“ in der Kirche, dessen Worte von Leitmedien genutzt würden, die dem katholischen Glauben feindlich gegenüber stünden.   Der Erzbischof von Krakau erteilte daraufhin dem Priester  eine „Rüge“ .Gegenüber den Vorgängern,  dem bayerischen Papst Benedikt  und dem polnischen Papst Johannes Paul II können solche Vorwürfe freilich nicht erhoben werden.  Beide waren stramm katholisch  und unserem christlichen Erbe verpflichtet. Ein Grund, weshalb die Qualitätspresse einst in Bezug auf  Papst Benedikt mit  religionsfeindlicher Skandalberichterstattung an seiner Absetzung arbeitete.

Fakt ist, daß es dem christlichen Verständnis des Gesellschaftsvertrages widerspricht,   daß Menschen anderer Länder angeblich das Recht haben sollen, in einem Land ihrer Wahl zu reisen um dort allerlei Ansprüche anzumelden.  Andere nicht auszunützen, bescheiden zu bleiben ist eine wichtige christliche Tugend. Von diesen christlichen Grundsätzen sind  sowohl   Papst Franziskus,  als auch Angela Merkel etc. nicht nur weit entfernt, sondern sie arbeiten auch noch bewußt oder unbewußt am genauen Gegenteil, nämlich an der Etablierung von diesen angeblichen Menschenrechten.   Die weitere Entwicklung werden wir aufmerksam verfolgen.

3 Kommentare zu „Pflicht muslimische Migranten aufzunehmen – Polnischer Priester wünscht Papst den Tod“

  1. Dieser Satanisten-Papst und alle anderen halluzinierenden Welcome-Jubler verfolgen so verbissen ihre Ideologie, weil sie darin eine moralische Kaiserkrönung ihres Gutmenschen-EGOS (!) sehen. Die wollen sich selber in der Nachfoge Christi inthronisieren. Sie wollen ihn sogar an Samaritertum ÜBERBIETEN. Nur daß es in ihrem Fall GEHEUCHELT ist.

    Aber sie hoffen, damit eine Anwartschaft und Sitzplatz-Reservierung im Himmelreich zu erwerben, während der Bursche von „down under“ sich schon auf sie freut und das Höllenfeuer besonders entfacht. Denn Hochmut ist unter den Todsünden bekannterweise die größte.

    Gefällt mir

  2. Dieser polnische Priester sagt was viele sehr viele noch wahre Katholiken denken und ich stimme diesem Priester zu! Möge Gott ihm jenem welcher sich Papst Franziskus nennt die Augen öffnen oder ganz schnell für immer schliessen so war Gott uns helfe !! Ebenso diesem Bischof welchem den polnischen Priester zu unrecht gerügt hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.