Gruppenvergewaltigungen in NRW nun auch durch Bunt

Das was in der Silvesternacht 2016 in Köln passierte war offentsichtlich erst der Anfang. In rasender Geschwindigkeit färbt die „Kultur“, die zu uns rüber kam, auch auf „coole“ Bunte ab. Denn schließlich gab es in Leitmedien und co schon immer eine unkritische Auseinandersetzung mit schädlichen bunten Einflüssen. So hat es rund um das Neujahrsfest 2017/2018 offenbar wieder zahlreiche Gruppenvergewaltigungen im stark multi-kulturell geprägten NRW gegeben. Die weiblichen Opfer wurden dabei  wohl in einen Hinterhalt gelockt.  Es wurden bislang einige Täter festgenommen, über deren Identität nichts an die Öffentlichkeit dringt. Gesucht und gefahndet wird nun noch nach einem gewissen 18-jährigen mit dem anglo-amerikanischen Namen Dean Martin Lauenburger, der sein Facebook-Profil öffentlich gestellt hat. Viel mehr erfährt man in den Mainstream -Medien jedoch nicht.

Nach unseren Facebook-Recherchen lässt sich allerdings erkennen, daß  er nicht nur viele Facebook-Freunde aus dem arabischen Raum hatte, sondern sich auch fest mit der brutalen bunten Multi-Kulti Ideologie  verbunden fühlt. Statt patriotischer deutscher Vorbilder, ein Sammelsurium von BRD-Gutmenschen Vorbildern.   So teilte er unter anderem ein Video von fremdländischen Schlägern, und kommentierte dies mit „bester klatscher der Welt“:

Auch  arabischstämmige  Rapper  fand er offensichtlich ganz toll. Und er besuchte wohl einen bunten Jugendtreff öfters, bei dem schlechtes Deutsch offenbar Standard ist:

Bunte Multi-Kulti BRD-Langweile sowie falsche Vorbilder und Milieus als mutmaßliches Motiv des Tatverdächtigen? Es zeigt sich, daß es für unsere Gesellschaft umso gefährlicher wird, desto mehr junge Menschen vom rechten Weg abkommen.

 

Ein Gedanke zu „Gruppenvergewaltigungen in NRW nun auch durch Bunt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s