Karl Raimund Popper

Intoleranz der Toleranten … Wie Karl Popper missbraucht wird

Karl Popper: Die Offene Gesellschaft und ihre FeindeWir schrieben immer wieder, dass die EgalitärfrömmlerInnen, die mit Soros György („Open Society Institute“) oder in der DM-Drogeriekette für die „Offene Gesellschaft“ kämpfen, von Karl Popper keine Ahnung haben und seine Philosophie nicht einmal zu lesen in der Lage sind, obowohl Popper klar und einfach formuliert. Meistens schätzen sie an Popper nur das „Paradox der Toleranz“, ähnlich wie Münchens wehrhafte Demokratiefachstelle an der Demokratie nur deren Wehrhaftigkeit schätzt.
Bei Sciencefiles erfahren wir noch einmal ausführlich, wie Popper die Offene Gesellschaft versteht, nämlich, wozu der Autor treffend resümiert:

„Wenn Sie also das nächste Mal jemanden von der offenen Gesellschaft reden hören, dann nehmen Sie ihn beim Wort. Fragen Sie ihn, wie er zum Wettbewerb von Gesellschaftsmitgliedern um Positionen steht? Testen Sie seine Haltung zu Kritik, in dem sie ihn heftig kritisieren. Fragen Sie ihn, ob er die Meinung anderer respektiert oder denkt, man müsse andere von seiner Meinung überzeugen. Machen Sie ihn eventuell haftbar für die warm-glow Benutzung von Konzepten, die er nicht kennt.“






Ein Gedanke zu „Intoleranz der Toleranten … Wie Karl Popper missbraucht wird“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.