Zensur und Unterdrückung: Aktuelles GEZ-Urteil, Kika-Lovestory, Martin Sellner uVm

Der Krieg der freien Bürger gegen die Rundfunkanstalten mit einem aktuellen Urteil hierzu. Der Kanal „Grosse Freiheit“ berichtet:

Doch schon im Vorfeld war klar, daß die eigentlichen Gewinner ohnehin die Verweigerer selbst sind, denn…

…die 17,50 Euro hat dieser Kläger  in ein alternatives Geldsystem ohne Banken investiert und daraus 20k gemacht.

Er hat also nicht auf diejenigen ( wie „Die Welt“) gehört, die sagen, jeder der in Kryptowährungen investiert, ist dumm. Hier widerlegt Manuel Seyd absolut glänzend den Artikel aus „Die Welt“:

Und deshalb ist es auch nicht verwunderlich, daß nun nach unserem-Artikel viele Medien wie das Handelsblatt plötzlich davon reden, wie die „dummen“ bzw. „Rechtsextremen“ von den Kryptowährungen profitieren.

  • Verfolgung eines Lehrers, weil er etwas abweichende Meinungen zum Hauptstrom vertritt. Immerhin: Die Lehrergewerkschaft sagt, es gelte die freie Meinungsäußerung.

  • Nach dem Abfackeln des Autos von Martin Sellner wurden nun auch sämtliche Arbeiten von Martin Sellner auf Youtube gelöscht. Hier findet ihr Martin Sellners aktuelle Info:

Das aktuelle Video von Martin Sellner zum Kika-Love-Story-Skandal, bei der sich ein offentsichtlich Erwachsener streng gläubiger Syrer sich in eine 15-jährigen Christin verliebt.

https://www.bitchute.com/video/wlm5yU2tReOW/

  • Gut berichtete auch der Journalist Michael Stürzenberger auf PI-News, und weist auf die mögliche Strafbarkeit des Verhaltens der AWO -hin.

Die der SPD nahe stehende Arbeiterwohlfahrt Fulda könnte sich nun auch mit dem Strafrecht konfrontiert sehen. Durch ihr Programm „Tandem-Patenschaft von Ehrenamtlichen und Geflüchteten“ hat sie die damals höchstens 15 Jahre alte Malvina dem deutlich älteren Syrer zugeführt und sich dadurch möglicherweise der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger (§ 180 StGB) strafbar gemacht:

Wer sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren an oder vor einem Dritten oder sexuellen Handlungen eines Dritten an einer Person unter sechzehn Jahren
1. durch seine Vermittlung oder
2. durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit

Vorschub leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Dieser Strafgesetz- Paragraph ist tatsächlich ein Gesetz gegen die naive Bunte Einstellung „Liebe für alle“. Damit soll verhindert werden, daß nämlich Erwachsene ihre Garantenstellung gegenüber Minderjährigen ausnützen können.

  • Das umstrittene Magazin „Express-Zeitung“, daß es noch nicht so lange gibt,  soll laut Ansicht der Mainstreammedien „Verschwörungstheorien“ verbreiten. Titel wie „Die traditionelle Familie“ und „Die neue Weltordnung ist der Weltkommunismus“ zeigen auf, daß man hier noch an längst überholten Denkmustern festhält.

Somit ist klar, daß es echten Qualitätsjournalismus nur in den Leitmedien wie Spiegel, Bild und die Welt gibt. Vom Besuch der Seite Express-Zeitung wird daher abgeraten.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s