Wegen Kopftuchverbot und religiöser Neutralität: Verein erhält Drohungen

Ein Sportverein möchte  gesellschaftliche Regeln des Hausrechtes durchsetzen und religiöse Neutralität wahren. Deshalb sollte eine Muslima ein Kopftuch abnehmen. Ein Unding in Zeiten, in denen wir doch viel von den Menschen lernen können, die zu uns kommen und in der wir unsere Bunt-Regeln der Menschlichkeit und der religiösen Toleranz auch gegenüber Muslimen zu wahren haben.  

Multi-Kulti ist eine Bereicherung und es stellt sich natürlich daher schon die Frage, ob so eine Hausordnung der religiösen Neutralität überhaupt Gültigkeit hat, wenn doch das bunte Menschenrecht der Religionsfreiheit über allem steht. Das der Verein offenbar Drohungen* wie

Heute geht es los, wir knallen dich und alle andern ab und zerkleinern euren Laden

CDU SPD Umvolkung Islamisierung
Den Menschenrechten verpflichtet: S.P.D. und C.D.U

erhalten hat, zeigt eben  Probleme auf, die Menschen bekommen, die nicht die Menschenrechte über allem stellen, sondern althergebrachte gesellschaftliche deutsche Regeln und Hausordnungen durchsetzen wollen. Was will denn ein kleiner Bürger mit seinem nationalen Hausrecht, wenn es doch das internationale Menschenrecht und die internationale Religionsfreiheit gibt, die für alle Menschen gilt?  Es muss eben dann immer das Recht des Stärkeren gelten, also im Zweifel müssen die Muslime eben das  Religionsfreiheitsrecht haben, nach der Scharia** zu leben und sie auch durchzusetzen zu dürfen.  Das internationale Menschenrecht bricht das nationale Staatsrecht ergibt sich so als gefährliche faschistische Antifa-Maxime.***  Gegen ein solches Gebaren kann nur die Stärkung des Nationalstaates und dessen Gesellschaftsvertrages ein Mittel sein. Also das, wofür echte Nationalisten kämpfen – die   Wiederherstellung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, was nur möglich ist, wenn   Scharia-Recht und  Fake- Menschenrechte überwunden werden.

Fussnoten:

*oe24 berichtete unter der Überschrift Sportverein lehnte Kinder von Muslima ab über den Fall noch etwas detailreicher.

**Deshalb erhielt das Scharia-Recht auch bereits Einzug in BRD-Gerichte.

***Fachmagazin Streifzüge.org dazu, Zitat:

Der Schüler Georg von Schöneres, Adolf Hitler, modifizierte dessen Zielsetzung in den zwanziger Jahren in seiner Schrift „Mein Kampf“ nur geringfügig. Sein Leitsatz lautete „Menschenrecht bricht Staatsrecht“

***

2 Kommentare zu „Wegen Kopftuchverbot und religiöser Neutralität: Verein erhält Drohungen“

  1. Wenn ich ausschließlich meine eigenen Erlebnisse während der heimlichen Islamisierung meiner Herkunftsfamilie zu Grunde lege, dann komme ich zu folgender Überzeugung: Jagt die muselmanischen Besatzer zurück in ihre Reservate!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s