Syrer festgenommen: „Islamistisch motivierten Anschlag geplant“

Ein  „19-jähriger“ aus Syrien wurde in Schwerin von Spezialkräften des BKA und der Bundespolizei festgenommen. Yamen A. sei „dringend verdächtig“, einen „islamistisch motivierten Anschlag mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland geplant und bereits konkret vorbereitet zu haben“, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Dienstag mit. Es wurden noch weitere Wohnungen durchsucht, unter anderem in Hamburg. Die Festnahme heute, kurz vor den Feierlichkeiten des Reformationstags, gibt zu denken. Der Entschluss des Syrers Yaman A. einen Anschlag zu verüben soll bereits im Juli 2017 gefasst worden sein. Er wollte demnach einen Sprengsatz zünden, um möglichst viele Menschen zu verletzen und zu töten. Erst am Mittwoch vergangener Woche wurde in Berlin ein 40-Jähriger festgenommen, den die Ermittlungsbehörden der Szene der Islamisten zurechnen. Im Juli 2016 sprengte sich im fränkischen Ansbach ein  syrischer Flüchtling auf einem Platz vor einem Musikfestival in die Luft, 15 Menschen wurden verletzt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s