Claus Kleber vom Staatsfernsehen vergleicht katholischen Katechismus mit Scharia

Es gibt kein Grundrecht auf Scharia. Claus Kleber scheint das nicht zu wissen.

 

Claus Kleber vom   ZDF-Staatsfernsehen der Regierung  hat die Scharia mit dem katholischen Katechismus verglichen.  „Was Muslime schlecht tun können, ist sich von der Scharia lossagen, genausowenig, wie ein Katholik sich vom Katechismus lossagen würde“, sagte er in einem Interview mit der Fraktionsvorsitzenden der AfD Alice Weidel.  Kleber stellte weiter fest, daß der  Zentralrat der Muslime  sich schon vor 14 Jahren eindeutig und seither immer wieder zum Grundgesetz bekannt habe. Der Islam kann nicht von der Scharia getrennt werden, ohne daß das Grundrecht auf Religionsfreiheit eingeschränkt werde, behauptet Kleber vom ZDF-Staatssender.

Alice Weidel forderte hingegen  von den Muslimen eine Distanzierung von den islamischen Rechtsordnungen ( also den Rechtsordnungen anderer Länder) , weil die Scharia nicht mit dem Grundgesetz kompatibel sei. Islamverbände sollen zudem einen Eid auf das Grundgesetz schwören. Alice Weidel möchte, daß genau hingeschaut wird, was im Namen des Islams und der Scharia in unserem Land bereits passiert.

Der Scharia-Katechismus Vergleich des staatlichen Meinungsmachers Claus Kleber ist schon aus dem Grund schwachsinnig, weil in Deutschland das gesamte Rechts- und Wertesystem auf christlichen Fundamenten aufgebaut wurde.  Eine Selektionsrampe (Harbi, Dhimma )wie in der Scharia, bei der Menschen in  der Andersgläubige nicht nur als Ungläubige diffamiert werden, sondern ihnen auch das Lebensrecht abgesprochen wird, gibt es in unserer – auf christlichen Werten aufgebauten – Rechtsordnung nicht. Es ist daher auch kein Wunder, daß die katholischen Bischöfe kein Problem damit haben, einen Eid auf das Grundgesetz abzulegen. Dies ist in Deutschland seit 1933 Praxis, damals hatte das Deutsche Reich ein Abkommen mit dem Vatikan geschlossen. Später wurde das Konkordat in das  bundesdeutsche Rechtssystem übernommen.

www.kunsisam.de
Der Islam- und Moscheebauverband DITIB bekommt seine Imame aus dem staatlichen Religionsministerium DIYANET in der Türkei. Die geplante Islamisierung des Abendlandes ist damit  offenkundig.

Das Problem beim Islam ist allerdings, daß es da keine zentrale Anlaufstelle wie dem Vatikan gibt. Jeder Imam predigt etwas anderes. Daher kann es einer richtigen Auffassung entsprechen, wenn man sagt, man müsse genau hinschauen, und zumindest einen Eid wie bei der katholischen Kirche von den allen möglichen bekannten Islamverbänden verlangen, sofern sie in Deutschland tätig sind.

Ferner entlarven die Aussagen von Claus Kleber eklatante Schwächen des Staatssenders, wenn es um das Verständnis des Grundgesetzes geht. Im Grundgesetz werden nämlich nicht nur  Rechte, die angeblich immer gelten, aufgeführt, sondern die jeweiligen Rechte müssen auch gegeneinander abgewogen werden.  Ein  Beispiel: Schreibt eine Religion vor, andere Menschen zu töten oder nach der Scharia zu versklaven, dann wird ein Richter das Recht  aus Art 4 – die Freie Ausübung der Religion –  hinter dem Recht aus Art 1, die Würde des Menschen zu schützen, stellen. Wie schrecklich! Dann hätten  Richter ja ein Menschenrecht „Religionsfreiheit“ ja faktisch außer Kraft gesetzt! Ja, liebes Staatsfernsehen, das „machen“ Richter alltäglich. Sie bringen Menschen in einen unwürdigen abgesperrten Raum, obwohl das Fake-Menschenrecht „Würde des Menschen“ auch für Straftäter gilt.  Sogar Unschuldige können als Verdächtige von Polizisten festgenommen werden. Wie können die nur? Richter und andere Staatsbedienstete müssen eben Grundrechte abwägen. Und das ist gut so! Die Grundrechte sind im Grundgesetz nach Wertigkeit sortiert  und sind immer im Verhältnis mit anderen Rechten zu sehen. Wer das nicht weiß, der steckt möglicherweise andere mit Unwissen an.

Bildung für alle. Vor allem erst einmal für die, die oben sitzen.

Um das Defizit im Verständnis des Grundgesetz nachzuholen, wird den staatlichen Mikrofonhaltern daher angeraten, ein paar Jahre Staatskundeunterricht zu besuchen.

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Claus Kleber vom Staatsfernsehen vergleicht katholischen Katechismus mit Scharia“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s