Jamaika-Koalition kann Grüne weiter spalten

Bei der Bundestagswahl 2017 haben die Grünen aufgrund des allgemeinen Trends dort zu „kleineren Parteien“ zwar den Wiedereinzug in den Bundestag mit 8.9% geschafft, allerdings sind sie nur die kleinste Fraktion der im Bundestag vertretenen Parteien. Sie wurden von den ehemals außerparlamentarischen Parteien FDP und AFD klar überholt.  In Österreich flogen die Grünen aus dem Parlament, und in Tschechien bevorzugte die humanitärfrömmlerische Wählerschaft, doch lieber die  Piraten zu wählen. Das komplette Mitteleuropa zwischen Tschechien, Ungarn und Polen bleibt damit grünenfrei. In Deutschland scheinen sie sich in Bayern oder Baden-Würtemberg zwar halten zu können, ihnen droht aber bereits in Thüringen der nächste Flug aus einem Landesparlament.

Im EU-Parlament verfügt die Europäische Grüne Partei nur noch über 41 von 751 Sitzen, Tendenz fallend. Einer der Hauptanker sind dort Abgeordnete aus deutschsprachigen Ländern. Die Grünen scheinen sich also  in einem schleichenden Prozess langsam von der politischen Landkarte zurückzuziehen, dessen Sterbe-Virus nun auch die deutschsprachigen Länder zu befallen scheint. Wie Österreich  mit der Spaltung der Grünen Partei gezeigt hat, kann der Zerfall dieser Regenbogen-Bewegung allerdings auch hier möglicherweise schneller gehen. So ist abzusehen, daß die Grünen bei der nächsten EU-Wahl 2019 keine Abgeordneten mehr aus Österreich stellen. Hier überlebte parlamentarisch  nur noch knapp die Liste Pilz (4.8%), weil  sich diese von  der bedingungslosen „Refugees Welcome“ Bahnhofsklatscherei verabschiedete und sich den Positionen von ÖVP und FPÖ annäherte. In der Bundesrepublik Deutschland könnte Jamaika der beschleunigte Sargnagel für die Grünen werden. Der Grund ist, daß die Buntstasi- Grünen nun neben dem gewaltbereiten* Flügel um die Grüne Jugend und dem 3D-Flügel nun auch noch einen einigermaßen vernünftigen Flügel um Boris Palmer und Winfried Kretschmann zu haben scheint, die durchaus mit einem Peter Pilz und seinen Anhängern aus Österreich zu vergleichen sind. In einer Diskussion, an der Boris Palmer und Edmund Stoiber beteiligt waren, konnte man sogar noch Annäherungen in Sachen Obergrenze beobachten. Spätestens hier dürfte für den Buntblödel und 3D-Flügel eine „Grenze“** überschritten sein, suggeriert doch die Obergrenze, daß Flüchtlinge eine Belastung seien, deren Anzahl man nach oben hin begrenzen müsse. Und so rumort es in der Partei weiter, Claudia Roth sieht ( und hofft auch auf?)  geringe Chancen für Jamaika.

Weltoffener Arsch  –  Buntblödel ohne „People of colour“ gegen Europa, für die EU-Diktatur:

Offenbar ist ihnen bewußt, daß wenn die Jamaika Koalition gebildet wird, der neue  grünen Flügel um Kretschmann und Boris Palmer an Oberwasser gewinnen könnten. Schon jetzt ist Boris Palmer und co massiven Buntstasi-Anfeindungen aus den eigenen Reihen ausgesetzt. Gelingt es der CSU auch dank der Gefahr der „rechten Flanke“ um die AFD, die Obergrenze also durchzusetzen, sind sich verschärfende Konflikte bei den Grünen vorprogrammiert. Sie können am Ende zur Spaltung führen. Ein Teil könnte dann zu den Linken oder einer Schulz-Stegner-SPD abwandern.

weltoffenerarsch123
Weltoffener Arsch der Vereinigten Bunten unter „München ist bunt“

*Die Grüne Jugend hat zusammen mit der Linksjugend ein Bekenntnis abgelegt: „Ich bin linksextremistin“ und hierzu eine Kampagnenseite eröffnet. Linksextremismus bedeutet in Abgrenzung zum Begriff „Linksradikal“, Ziele auch mit Gewalt durchzusetzen. In der Rubrik „Linksextremismus“ des so genannten Verfassungsschutzes fehlt aber die Grüne Partei bzw. Jugendorganisation als Beobachtungsobjekt während auf der anderen Seite bereits Leute im Bereich Rechtsextremismus aufgeführt werden, die es  in ihren offiziellen Papieren ablehnen, politische Ziele mit Gewalt umzusetzen. 

**Normalerweise kennen Bunte keine Grenzen. Vielleicht wird deshalb im Sprachgebrauch der Buntpresse der Begriff „rote Linie“ verwendet. 

 

Ein Gedanke zu „Jamaika-Koalition kann Grüne weiter spalten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s