Lyon: Pfarrer als Zuhälter für 50 humanitäre Prostituierte

Minderjährige Sexsklavinnen, die ihren Familien die Schleusergebühr abstottern, und kirchliche Wohltätigkeit sind zwei wichtige Treibstoffe des nigerianischen Fluchthelfergewerbes. So war es offenbar auch in Lyon, wo beide Welten sich in der Person des Pfarrers vereinten. In Trapani, Sizilien, wurde der als Friedensnobelpreiskandidat gehandelte eritreische Pater Mussie Zerai  wegen des Verdachts auf  Schlepperei Gegenstand eines Untersuchungsverfahrens.  In Deutschland spendete die Evangelische Kirche hohe Summen für hochaggressive Schleppervereine und wirkte über ihren Karitativverein „Brot für die Welt“ ein Straßburger Todesurteil gegen Spanien.  In München gleitet der erzbischöfliche Karitativwahn bisweilen ins Sexuelle ab. Auf evangelischer Seite schlug ein Siegertsbrunner Pfarrer vor, einen Helferkreis „Freie Liebe für freie Menschen“ zu gründen, um Flüchtlingen Gratis-Bordellbesuche zu ermöglichen. Humanitäre Prostitution kennt viele Formen.




Anna Schuster Blog

Die Kirche und ihr Bodenbediensteten als Institution schinden aus der Migrationskrise ihr eigenes Kapital. Aus diesem Grund befürworten die „göttlichen Stellvertreter“ auch die Migration und helfen bei der Überschwemmung des europäischen Kontinents tatkräftig mit.

Valeurs Actuelles:

Der evangelische Pfarrer gab den Prostituierten alles: Häuser, Kleider, Essen… aber auch Vans für die Begrüßung von Kunden und Autos mit Chauffeurs, um sie zu treffen. Der 33-jährige Mann verwaltete dieses Netzwerk, das seit Ende 2016 rund fünfzig junge Frauen aus dem Bundesstaat Edo in Nigeria ausnutzte, erklärt Le Parisien. Am Donnerstag, den 28. September wurde er in Lyon der Zuhälterei angeklagt und festgenommen.

Der evangelische Pfarrer – sehr bekannt in der afrikanischen Gemeinde Lyon – suchte junge Frauen in den Migrantenzentren in Italien. Laut Le Parisien kannten einige Mädchen das Schicksal, das sie in Europa erwartete, andere nicht, und dachten, dass sie als Friseure in Afro-Frisur-Salons eingesetzt werden. Das Unternehmen brachte…

Ursprünglichen Post anzeigen 78 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s