Klimawandel, Migration: Buntparteien und ihr Geschäft mit der Angst

Eisbären für Angstpropaganda missbraucht. Knut muss also sterben, weil wir zu viel CO2 ausatmen? Alle YT-Bilder in diesem Artikel ist ein Screenshot aus der Dokumentation : https://www.youtube.com/watch?v=5hehvjgIuPE

Niemand versteht das Geschäft mit der Angst besser, als Buntparteien und ihre Staatsmedien.  Eine Welt, die zur Ruhe kommt, ist nicht in ihrem Interesse, da man mit  Angst   gut Geld verdienen,Steuererhöhungen rechtfertigen und/oder der Bevölkerung ein schlechtes Gewissen einreden kann.  Das verhindert  zudem auch, daß die Bevölkerung guten Gewissens Patriotismus entwickeln kann und mit positiven Augen auf die Welt blickt.

Medien erfinden Meeresspiegelanstieg durch Klimawandel

Hat man  die Bevölkerung erfolgreich verunsichert, so präsentiert man sich selbst  als jemand, der sicher bunte Fakenews präsentieren kann um so im Breiten Bunten Bündnis leichter Stimmen  von der verunsicherten  Bevölkerung einzufangen.    Deshalb  wurde bei Merkels Grenzöffnungs-Migrationskatastrophe  eine angebliche akute Gefahr für Leib und Leben für Menschen aus aller Welt suggeriert während man beim Thema Klima auf schmelzende Eismassen, steigenden Meeresspiegel und in notgeratene  Eisbären setzte. Damit soll unserer  intelligenten Bevölkerung einen Bären aufgebunden werden. Die Lösung lieferten die Angstmacher gleich mit: Mehr Ausgaben für Migration, humanitäre Hilfe, unbeschränktes Aufenthaltsrecht für die Bedrohten sowie mehr Ausgaben für den Klimaschutz. Zur Untermauerung der angstmachenden Fakestories schüttelte Merkel einem so genannten  Flüchtlingskind die Hand und die Grünen reisten mit dem Flugzeug um die Welt um sich die Klimakatastrophe anzuschauen.  Da man neben einfachen teils amerikanisierten Parolen wie „Refugees Welcome“ oder „Verschrottet euren Diesel“ jedoch sonst keine Argumente aufbieten konnte,  blieb somit den Buntparteien nichts anders übrig,  als zusätzlich jene vom Volke zu diffamieren, die an diese  drohenden Gefahren nicht glauben und sich an Sachargumente halten wollen.  Wer beispielsweise die Angstgeschichte „2015 waren alle Afrikaner etc. urplötzlich verfolgt und mussten daher alle gleichzeitig nach Deutschland kommen, um Asyl zu beantragen. Und Europa ist dran Schuld usw..“ bezweifelt, wird bestenfalls „nur“ als Rassist diffamiert, schlimmstenfalls  von den bunten Menschenjägern mitsamt ihrer Presse öffentlich an den Pranger gestellt und seiner Existenz beraubt.

Schüren von Ängsten durch die bunten Staatsmedien

Wer bezweifelt, daß der Klimawandel menschengemacht ist, und er sich deshalb keine Sorgen über Eiszeit ,Wärmeperiode oder einen  Temperaturanstieg oder Abstieg  macht, wird als „Verschwörungstheoretiker“ oder „Klimaleugner“ verleumdet. So wird das Interesse der Bevölkerung untergraben, sich positiv und angstfrei  mit Themen zu beschäftigen. Wer emotional aufgeladen ist, wird kaum noch zugänglich sein für rationale Argumente. Sie führen zum Buntblödel . Er ist reaktionär und unbrauchbar für die Politik:

Engelmeier (SPD)  präsentiert harte Buntfakten vom Hörensagen über die AFD. Brauchbar allenfalls für den Aufstand der Anständigen.

 

Ein sich entwickelnder Aufstand der Vernünftigen  wird sich hingegen an die buntgefährlichen alternativen Fakten halten. Er wird beispielsweise zu prüfen haben, ob es wirklich stimmt, daß 2015 alle Menschen  gleichzeitig und urplötzlich vor Not und Terror bedroht waren und sie zudem alle gleichzeitig den Entschluss  gefasst haben, nach Europa zu kommen. Er wird prüfen, ob der Klimawandel überhaupt menschengemacht ist, bzw. ob wir als Menschen diesen überhaupt beeinflussen können, und wenn ja, wie wesentlich das wäre. Zudem wir der Aufstand der Vernünftigen prüfen, inwieweit hier überhaupt finanzielle Mittel da sind, schließlich wächst nur beim Aufstand der Anständigen das Geld auf den Bäumen.  Und wenn am Ende der Faktentest ergibt, daß weniger oder kein Geld für das Klima oder das Asylrecht ausgegeben werden muss und die Ängste unbegründet sind, dann wird sich nicht nur die Bevölkerung freuen über weniger Steuern und Sozialabgaben, sondern sie wird  auch wieder mehr Zeit zur Verfügung  haben, um  sich angstfrei mit Sachthemen auseinanderzusetzen.

Anhang:

  • Gibt es wirklich den Treibhauseffekt so, wie in der Schule gelernt? Wie schädlich ist CO2 wirklich und bewirkt es tatsächlich, daß es wärmer wird? Schmelzen die Pole und Gletscher?  Der Film erklärt vieles, auch warum der Begriff „Klimaschutz“ der Leitmedien Blödsinn ist. Mit diesem Film können sich zudem Politiker fit machen, schließlich kommen von den Leitmedien häufig fragen, was patriotische Politiker gegen eine auf Angst basierende Buntgefahr/Buntfakt „Klimaerwärmung“  unternehmen wollen. Kurzum : Wieviel Geld  zur Bekämpfung der diffusen Angst verschwendet werden soll.

 

4 Kommentare zu „Klimawandel, Migration: Buntparteien und ihr Geschäft mit der Angst“

  1. Längst arbeiten sich Profis an diesem Thema ab:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web

    Es bleibt gleich, ob Menschen oder Sonnen-Aktivität das Klima ändern, Klimakriege verursachen Massenbewegungen. Bei einer explodierenden Weltbevölkerung positiv, sorglos in die Zukunft zu sehen, war bislang den Ponyhofkaffeekränzchen der Barbie-Fraktion vorbehalten, die als globale Patrioten jeden umarmen.

    Ansonsten sei der Autor versichert, gilt die politische Parole des Diffamieren, Denunzieren und Dezimieren von Gegnern:

    Jeder gegen jeden, Klima gegen alle

    http://n0by.blogspot.de/2017/10/jeder-gegen-jeden-klima-gegen-alle.html

    Gefällt mir

  2. Der sogenannte „Klimaschutz“ ist nichts als grünes Affentheater und Mummenschanz. Ablasshandel wie vor Luther. Eine Hysterie wie beim „Waldsterben“.Das Klima „schützen“ zu wollen ist eine Mischung aus grüner Hybris und grünem Dilettantismus.

    Auch andere Akademiker denken ähnlich:

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF

    Sehr geehrter Herr Dr. Bellut,

    Sie täuschen absichtlich und gezielt die Bevölkerung durch falsche Klima-Meldungen. Ein großer Teil der Bevölkerung ist debilisiert und merkt das nicht. Es ist wissenschaftliches Faktum, daß ein schädlicher Einfluß der Kohlendioxid-Emissionen auf das Klima nicht überzeugend begründet werden kann. Frau Merkel benötigt die Klimakatastrophen-Hypothese aus politischen Gründen. Die sinnlose Bonner Klimakonferenz ist ausschließlich eine politische Propaganda-Veranstaltung und kostet die Bürger 120 Millionen Euro.

    Permanent muß wiederholt werden, daß durch eine Verdoppelung der Kohlendioxid-Konzentration der Luft, die nur 0,04% beträgt, die Globaltemperatur um nicht mehr als 1°C steigen würde. Das hat sogar Prof. Rahmstorf vom PIK bestätigt (hier). Bei der gegenwärtigen Kohlendioxid-Emission würde sich der Kohlendioxid-Gehalt der Luft erst in 200 Jahren verdoppeln. Sämtliche Maßnahmen zur Emissionsverminderung sind Beraubungen der Bürger.

    Die AfD ist die einzige Partei, die der Diktatur von Frau Merkel Paroli bietet. Auch das ZDF kann nicht permanent von Lügen leben. Sie können die Wahrheit untertauchen, aber nicht ertränken.

    Weist man auf wissenschaftliche Fakten hin, wird man von den Kartell-Parteien beschimpft, aber niemals widerlegt. Hoffentlich wird dieses Schreiben verbreitet.

    Mit besorgten Grüßen
    Hans Penner

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s