Norwegen: Wahlsieg für Schwarzblau, Listhaug-FRP bei 15,3%, Grüne+Linke raus

Wenn man denn eine Integrationsministerin braucht, dann am besten eine, die tatsächlich die Assimilation an die Kultur des Gastlandes fördert und dafür „Rechtspopulistin“ genannt wird. Die norwegischen Wähler haben es honoriert. Sylvi Listhaug konnte nach 4 Jahren an der Regierung ihren Stimmenanteil bei 15,3% in etwa behaupten, wohingegen die Grünen und Linke beide deutlich unter die Sperrklausel von 4% entsorgt wurden. Sylvi Listhaug, FRP (Fortschrittspartei) ist Norwegens Einwanderungs- und Integrationsministerin der bürgerlichen Regierung, und ganz anders als Merkels Desintegrationsministerin Aydan Özoguz möchte sie die Sorgen ihrer norwegischen Landsleute entsorgen und die Kultur Norwegens bewahren. Sylvi Listhaug ficht es nicht an, dass sie, wo immer möglich, von den Medien kritisiert und gemobbt wird; sie hat den inzwischen überbordenden Hass der Medien ihr gegenüber benutzt und diese zu ihren nützlichen Idioten werden lassen. Begleitet von vielen norwegischen und schwedischen Journalisten besuchte Sylvi Listhaug vor 8 Tagen den No-Go Stadtteil Rinkeby in Stockholm und sorgte für weitere mediale Hysterie. Sie wolle aus den Fehlern, die dort gemacht worden sind, lernen, um sie in Norwegen zu vermeiden. In ähnlichem Sinne sollte Kathrin Göring-Eckardt von Norwegen lernen.
Wir diskutieren auch auf VK und FB..




Islamnixgut

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s