IB-Aktivist nach brutalem Antifa-Überfall in Lebensgefahr

Das Breite Bündnis hat die Boxhandschuhe ausgepackt und wird bisweilen auch handgreiflich. Wenn jetzt nicht die Rechten niedergeschlagen werden, schlagen sie uns bald nieder, so die Logik. „Wir wollen keine Weimarer Verhältnisse“ sagte der SPD-Vertreter gegenüber dem vertriebenen Gastwirt Giovanni Costa vom Casa Mia, als er von ihm forderte, Patriotische Europäer nicht zu bedienen.
Das Breite Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ lässt sich auch nicht davon abschrecken, dass manche seiner Mitglieder wegen ihrer Gewaltaffinnität und Umsturzneigung vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Verbindungen zu den G20-Gewalttätern wurden ebenfalls immer deutlicher.  Die Bürgerkrieger sind erlebnisorientierte Kinder, die von der politischen Klasse als Büttel zur Behauptung ihrer Herrschaft gezüchtet und gehätschelt werden. Personal der AfD und IB erhält kaum Veranstaltungräume und muss Schäden an Eigentum und bisweilen an Leib und Leben hinnehmen.

philosophia perennis

(David Berger) Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am vergangenen Samstag ein Aktivist der „Identitären Bewegung (IB), der in Bochum von Linksextremisten überfallen und brutal zusammengeschlagen wurde. 

Der Polizeibericht schildert das extrem gewalttätige Vorgehen der Antifa-Extremisten: Sie überfielen „hinterlistig einen 24-jährigen Bochumer. Dieser befand sich vorher mit Freunden in einer Diskothek an der Bochumer Vikoriastraße. Nachdem es dort zu einer Streiterei mit anderen Gästen gekommen war, verließ er mit seinen Freuden die Gaststätte in Richtung Bochumer Hauptbahnhof.

Als der 24-Jährige die Universitätsstraße am Bahnhof überquerte, näherten sich zwei noch unbekannte Täter und schlugen mehrfach massiv auf den jungen Bochumer ein. Schließlich schubsten sie ihn derart heftig nach vorne, dass er zu Boden fiel und entfernten sich auf der Universitätsstraße in Richtung Süden (Ferdinandstraße).

Die sofortige Fahndung führte noch nicht zum Ergreifen der brutalen Schläger.“

Nach bisherigen Angaben führte die patriotische Gesinnung des jungen Mannes zu dem Streit in der Diskothek. Ein anderer Bericht

Ursprünglichen Post anzeigen 72 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.