So profitieren gewisse Migrantengruppen von HartzIV

Lügen haben kurze Beine. Die Regierung hat uns „Fachkräfte“ versprochen, aber die Listen der Hartz IV-Empfänger wachsen in rasantem Tempo. Migranten aus Syrien (rund 80% Hartz IV-Empfänger) und Eritrea (52%) mit Zuwächsen von 173% bzw. 144% führen die Statistiken an und profitieren von der Maloche der Steuer- und Diätenzahler. Der deutsche Steuerzahler muß ungefragt jährlich 32 Milliarden für den Unterhalt von „Flüchtlingen“ löhnen. Österreich wendet pro Jahr 2 Milliarden für „Schutzsuchende“ auf. Pikanterie am Rande: die Statistik stammt aus der BILD-Zeitung vom 2.6.2017 (S.8), die bis zur Kölner Silvesternacht für „refugees welcome“ trommelte. Wenn erst der Familiennachzug zum Tragen kommt, werden die Kosten richtig explodieren.

Abriss Bild Zeitung. 2.6.17 Seite 8

Ein Gedanke zu „So profitieren gewisse Migrantengruppen von HartzIV“

  1. Danke für die BILD Statistik der Soziallasten, aufgeschlüsselt nach Nationalitäten Anm. Red. Kommentar gekürzt.

Kommentare sind geschlossen.