Abgebranntes Lokal

Memminger Gaststätte abgefackelt, Buntes Bekennerschreiben

Die Gaststätte „Zur Gartenschänke“ in Memmingen-Buxach wurde heute morgen abgefackelt.  Sachschaden 10000€ laut Linksunten-Bekennerschreiben, mindestens 30000€ laut Polizei.

Militant bunte Parolen, wie sie auf einer bundesweit leitmedial gefeierten „friedlichen Demo“ eines „Breiten Bündnisses gegen rechte Gewalt“ am Vortag gegrölt worden waren, müssten in die Tat umgesetzt werden, schreiben die Bekenner.  „Nazis“ dürften sich nicht sicher fühlen.  In der Gaststätte hatte sich immer wieder eine nazifizierte  Gruppe namens „Voice of Anger“ getroffen.  Von einem „Rockerclub“, der sich bis 2016 in der Gartenschänke in einem Schrebergarten traf, schreibt Presse Augsburg.  BR, Merkur u.a. berichten mit Überschriften wie „Treffpunkt Rechter Skinheads geht in Flammen auf“, als wäre Privatbesitz von Gewalttätern seinen natürlichen Gang gegangen. Auch ein „Antifa Stammtisch München“ gibt sich auf FB schadenfroh und suggeriert diese Version.

Anhang

Von „Brandstiftern in den Redaktionen“ muss man hier nicht extra schreiben. Wir kennen die Verhältnisse seit langem.

16938862_1411489228881412_7674691013125894551_n
Für den Verfassungsschutz sind die Angegriffenen die eigentlichen Staatsfeinde, wohingegen die Angreifer nur mal über die Stränge schlugen.

 

münchen brennt bunt
Pegida-Transporter brennt bunt

Die Angreifer waschen ihre Hände bevorzugt plakativ in Unschuld. Profiler orten das Epizentrum sonderbarer Vorgänge in Parteizentralen, die Steuergelder gerne in rote Trillerpfeifen umwandeln.

spdantifa

Staatstragende Medien berichten nicht über den institutionalisierten Vandalismus.

4408
Alltäglicher rotgrünbunter Vandalismus

Was auch nicht verwunderlich ist. Die geistigen Prantlstifter sitzen in den Redaktionen der Prantlhausener Pest- und Pinocchio-Postille, dem Münchhausener Merkur oder den Lokalausgaben der Alpenprawda. Brandstifter werben mit dem Slogan „für Anspruchsvolle“.  Pinocchio im Bernsteinzimmer ist mehr als Allegorie.

AfDPlakat1504
Die Täter sind unter uns. Foto: n0by

Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen.Helfen Sie uns dabei!




3 Kommentare zu “Memminger Gaststätte abgefackelt, Buntes Bekennerschreiben”

  1. Antifa, Migranten, Presstituierte, bunter Klerus und Volkszertretrer: die FÜNFTE KOLONNE in unserer Heimat. Erinnert sehr an „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch.

    „Eine ahnungslose, biedere, vertrauensselige bürgerliche Gesellschaft nahm die bolschewistischen Brandstifter in ihr Haus auf und mußte es sich schließlich machtlos gefallen lassen, daß ihr die Eindringlinge das Staatsgebäude über dem Kopf anzündeten.“

    Es genügt ein Wort zu ersetzen: „bolschewistisch“.

    Durch Migranten, Antifa, Presstituierte, Bunt-Klerus oder Volkszertreter. Geschichte wiederholt sich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s