Schwedische Polizisten gehen, Migrantengangs übernehmen

Polizeiinspektor Lars Alvarsjö aus Stockholm warnt, dass die öffentliche Sicherheit in Schweden drauf und dran ist, zusammen zu brechen, weil vielePolizisten den Dienst quittieren, da sie der Lage in Migrantenvierteln wie Stockholm Husby oder Malmö Rosengarden einfach nicht mehr Herr werden.   Polizeiveteran Peter Springare berichtete über die verzweifelte Lage  (Polizeikapazitäten zu 100% von Humanitärmigrantenklientel ausgelastet) und wurde sogleich Zielscheibe von Strafverfahren wegen Rassismus.    Je mehr Polizisten gehen, desto größer wird die Last der Bleibenden. Es bleibt oft nichts, als rechtsfreien Zonen hinzunehmen und Migrantenmafias die Ordnungsfunktionen zu überlassen.

Auch der Bayernkurier berichtete.
Ansonsten meidet die deutschen Leitmedien das Thema und beschäfigen sich lieber mit Hetzkampagnen gegen Rainer Wendt, obwohl die Polizeistatistiken und die Entwicklung gerade der letzten Wochen zeigten, dass die Polizei mit den gleichen Problemen überfordert ist.
In Frankreich werden 1600 rechtsfreie Zonen gezählt.
Großbritannien ist am besten auf die überhandnehmende Kriminalität vorbereitet, da es bereits früh in Reaktion auf den IRA-Terror die Polizei und Überwachung in einer Weise ausgebaut hat, die alle Vorstellungen von „Polizeistaat“, vor denen linksliberale Bürgerrechtler stets warnten, noch bei weitem übertraf. Nur vor diesem Hintergrund konnte OB Sadiq Khan neulich „gelassen“ erklären, der Terror sei eben Teil des Lebens in der Großstadt („part and parcel of living in a big City“).
Anders ist die Situation im rotrotgrünen Berlin. Dort hasst man einerseits den „Polizeistaat“, freut sich aber andererseits gemeinsam mit den Leitmedien über die Ausbreitung der Anarchie und findet den gelassenen Umgang damit sexy.


Anhang

Im Görlitzer Park sollen die humanitärmigrantischen Drogendealer nun offiziell integriert werden, d.h. unter Auflagen ihren Geschäften nachgehen dürfen.

Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen.Helfen Sie uns dabei!




2 Kommentare zu “Schwedische Polizisten gehen, Migrantengangs übernehmen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s