Kältester Januar seit 30 Jahren

Nach den Wahlerfolgen von Rechtspopulisten in der ganzen Welt haben Bunte besonders viel Schnappatmung und damit CO2 für die „Klimaerwärmung“  produziert. Allerdings geschah dies ohne Erfolg, da in diesem Winter ein besonders rauer Wind durch unser weißblaues Land wehte. Bayern erlebte den kältesten Januar seit 30 Jahren.  Das passt gar nicht in die Strategie jener, die Panik schieben, weil die Erde wärmer werden könnte. Ein Südsee-Sommer wären wahrlich Horroraussichten. Schlimmer ist nur noch der Russen-Winter, wenn dieser von Wladimir Putin nach Deutschland geblasen wird. Nun reagierten die bunten Umweltschützer prompt und versuchen seit heute, die Menschen aufs Glatteis zu führen. Wenn ihr unterwegs seit, wird daher geraten, vorsichtig sich fortzubewegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s