Maidan in Washington?

Die Auseinandersetzung zwischen Volksrechtlern und Menschenrechtlern nimmt immer bürgerkriegsartige Züge an. Übermorgen wird eine Armee aus teils aufgehetzten teils bezahlten Menschenrechtlern mit Verbindungen in den tiefen Staat der USA in Washington den Wechsel zu Donald Trump zu destabilisieren versuchen. Wladimir Putin warnt vor Umsturzversuchen gegen Trump und vergleicht es mit dem Maidan. Eine Gruppe von Morradfahrern wird Donald Trump und den Ordnungskräften den Rücken stärken.  Wir erinnern uns auch an die russischen Nachtwölfe. Obwohl die Gruppe „Bikers for Trump“ 200.000 Mitglieder und 6-8 Millionen Unterstützer ihr eigen nennt, wird erwartet, dass sie weniger Menschen als die MenschenrechtlerInnen (Pussy Riot?) auf die Straße bringt: