Berliner Opferfamilie: „Merkel, dich wähle ich mein ganzes Leben nicht mehr!“

Eine ausländische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt, Danmarks Radio (DR)  hat die Eltern eines schwer verletzten Opfers des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt Breitscheidplatz interviewt.

Die Kernbotschaften:

Mutter:

„Unser Sohn war hier“ […] „Er ist schwerst verletzt und er liegt noch im Koma“

Vater:

„Dankeschön, Frau Merkel“ „Dich wähle ich mein ganzes Leben lang nicht mehr – und hoffentlich meine ganze Familie und Freunde auch.“

Aussagen wie diese können den Eindruck untermauern, daß die Bürger mehr Antworten und Lösungen von der aktuellen Politik erwarten.

2 Kommentare zu “Berliner Opferfamilie: „Merkel, dich wähle ich mein ganzes Leben nicht mehr!“”

  1. Es mußte erst den eigenen Sohn treffen, damit diese Bunzelbürger aufwachen. Als Daniel in Kirchweyhe zu Tode getreten wurde hat sie das wahrscheinlich nicht interessiert, genausowenig wie die vielen, vielen anderen Deutschen, die schon seit langen Jahren von den „Gästen“ ermordet, zusammengeschlagen, vergewaltigt, beraubt, gedemütigt wurden. Waren ihnen scheißegal. Sie hatten ihre „Äintschie“ und ihr beschissenes „ZDF-Morgenmagazin“ und ihre „Bild“. Sie stehen stellvertretend für Millionen.

    Ich glaube nicht mehr an eine friedliche Lösungsmöglichkeit. Das Zeitfenster dafür hat sich wahrscheinlich schon vor Jahren geschlossen, ganz sicher aber im Spätsommer 2015. Ich frage mich nur, ob es eines oder mehrere Großereignisse geben wird, die als Katalysator für den finalen „Knall“ sorgen werden, oder ob uns Jahre oder Jahrzehnte des „Konflikts auf kleiner Flamme“, Kriegszustand mit niedriger Intensität, bevorstehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s