Sex-Mob: EU-Facebook bestraft Opfer

Schild "Das Maas ist voll"Abdullah K. belästigt per Privatmitteilung auf Facebook Frauen auf sexueller Basis ( Ich glaube du brauchst mal einen richtigen …..)  und das „soziale“ Netzwerk sperrt das Opfer. Hier geht es zur Bildschirmkopie des Vorfalls. Facebook hat in Europa zuletzt auf Druck von SPD- Maas und der Bundesregierung reagiert.Zuletzt bekam der Facebook-Chef Marc Zuckerberg in der bayerischen Landeshauptstadt München Ärger mit der Justiz bzw. Ermittlungsbehörden( Bayern ist frei berichtete)

Die betroffene Anabel Schunke ist traurig, denn sie hat eine Weihnachtsspendenaktion u.a. für die Obdachlosenhilfe und das örtliche Tierheim bei Facebook geplant, um unter anderem den Schwächsten in der Gesellschaft zu helfen:

Hier geht es zur Facebook-Seite von Anabel Schunke.

 

Anhang:

  • Die Zahl der Obdachlosen betrug in Deutschland vor der so genannten Flüchtlingskrise 248.000 Menschen (2010) und stieg nun 2016 auf  335.000 obdachlose Menschen. Die letzten sechs Jahren unter Angela Merkel bedeuteten damit einen Anstieg der Zahlen um 35% – in Worten fünfunddreizig – Prozent! Der soziale Abstieg der Deutschen vollzieht sich somit im rasantem Tempo. Der Nordbayerische Kurier geht jedoch davon aus, daß es „Menschen gibt, die sich für ein Leben auf der Straße“ entscheiden. Es wird der Eindruck erweckt, der Staat/Regierung (bzw. die Stadt) könne nichts dafür, denn diese könne ja nur Einschreiten, wenn Gefahr für Leib und Leben besteht. Die ist also im kausalen Zusammenhang dann wohl nicht gegeben, wenn  Menschen bei Minusgraden  sich angeblich dafür „entscheiden“, im Freien zu Übernachten. In der Region Höxter kam ein Mensch ums Leben, als er versuchte, aufgrund der Kälte zu heizen, nachdem ihm der Strom abgestellt wurde.
  • Im aktuellen Artikel in Tichys Einblick gibt Anabel Schunke eine Antwort auf die Frage nach dem Warum.
  • Die Slowakei hat beschlossen, den Islam auf Dauer nicht als Religionsgemeinschaft anzuerkennen. Epoch Times berichtet.
  • Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer reagiert  zum aktuellen  Fall Maria, die mutmaßlich von einem eingereisten Migranten vergewaltigt und ermordet wurde ( alle Hintergründe zum Fall ), und vertagt den Beschluss der CSU zum so genannten Flüchtlingspapier.

 

Ein Kommentar zu “Sex-Mob: EU-Facebook bestraft Opfer”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s