Baberowski zur Asylkrise: auf Merkels Passivität ist Verlass

Wir leben in einer akuten politischen Existenzkrise, in der wir sehr bald nationale Retter der Art von Putin oder Trump brauchen, die das eigene Land an die erste Stelle setzen und sich allenfalls in zweiter Linie darum kümmern, ob ihre Aussagen vorgegebenen Diskursnormen entsprechen. Die Deutschen haben den Ernst der Lage noch nicht erkannt und sind noch immer bereit, Nichtpolitiker wie Merkel zu wählen. Baberowski findet griffige Beschreibungen für Merkel und die buntschländische politische Unmündigkeit.

philosophia perennis

(David Berger) Joachim Steinhöfel trifft Prof. Dr. Jörg Baberowski. Das kurze Video-Interview hat es in sich: Das Wertesystem der Kanzlerin, die Folgen der Flüchtlingspolitik, die Erosion des staatlichen Gewaltmonopols und anderes kommen auf den Tisch.

Prof. Dr. Baberowski ist seit Oktober 2002 Lehrstuhlinhaber für Geschichte Osteuropas am Institut für Geschichtswissenschaften (IfG) der Humboldt-Universität zu Berlin, dessen Leitung er von 2004 bis Februar 2006 als Geschäftsführender Direktor innehatte.

Zu Merkel äußert er sich kurz und knapp in dem Interview:

„Merkel hat keine Überzeugung und man kann sich darauf verlassen, dass sie nichts entscheidet.“

Nach all den katatsrophalen Fehlleistungen im Zusammenhang mit der Migrationskrise, fragt Steinhöfel den Professor, ob man den Zustand von Rechtmäßigkeit in Deutschland wieder herstellen könne. Auf kurze Sicht äußert sich Barberowski dazu eher skeptisch: Die Bundesregierung werde das Asylrecht nicht verändern …

„Noch 2-4 Jahre, dann tritt eine Situation ein, in der der Souverän die Entscheidung treffen muss…

Ursprünglichen Post anzeigen 95 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s