Oktoberfest 2016: Aufrüstung und Anti-Terror-Zaun

In wenigen Wochen öffnet das Oktoberfest. Nach dem Anschlag in München liegen die Nerven blank. Sowohl bei den Bürgern als auch bei den Sicherheitskräften von Polizei und privaten Wachdiensten. Nun braucht es einen ANTI-TERROR Zaun.

Oktoberfest-2016-8.PNG
ANTI-TERROR Zaun um das Oktoberfestgelände

Wir haben uns bei Münchnern an der Theresienwiese umgehört und gefragt wie sie darüber denken.

Ein Spaziergänger: „Früher konnten wir hier vor der Wies´n uns noch frei bewegen und den Aufbau aus der Nähe anschauen. Das ist jetzt vorbei. Der Zaun erinnert uns eher an ein Gefängnis“.

Ein Taxifahrer sagt uns: „Ist schon komisch. Da sagen uns die Politiker macht die Grenzen auf und jetzt merken sie daß ihnen die Sicherheit abhanden gekommen ist. Und jetzt bauen sie einen Zaun um die Wies´n das´t meinst der Krieg bricht aus. Von wegen wir brauchen keine Grenzen. Ham´s wohl jetzt Schiss vor der Zuwanderung?  Vor uns selber brauchten wir uns nicht schützen. Haben wir früher einen ANTI-TERROR Zaun gebraucht?“

Der Zaun ist etabliert. Politiker und Presse beruhigen uns mit Aufrüstung, High-Tech, Kameras, Luftüberwachung, mehr Kontrollen und Anti-Terror Logistik. Ein Passant auf die Frage, was er von der Beruhigung aus dem Rathaus hält: „Denen im Rathaus geht doch heuer der Arsch auf Grundeis. Sie wollen uns jetzt nur beruhigen und damit von ihrem Versagen ablenken. Sie wissen genau, daß heuer Merkels Gäste  am Zaun stehen und unser Mädels für die Zuwanderer Feiwild sind.  Dieter Reiter textet uns mit der Binsenweisheit zu daß es keine 100%ige Sicherheit gibt. Was ist dass denn? Wir haben ja jetzt genügend Flüchtlingsunterkünfte in Gehweite. Und außerdem haben ja Merkels Gäste freie Fahrt mit dem MVV. Mit vorsoglicher Sicherheit für unser Land für uns Münchner hat das was unsere Politiker mit uns veranstalten nichts mehr zu tun. Die Zeitbomben sind  im Land. Am Zaun offenbart sich doch das komplette Politikversagen.“.

Medien und Pressekonferenzen schaffen es auch nicht mehr das gute Sicherheitsgefühl bei den Bürgern herbeizureden. Der ein oder andere urlaubt sein Gefühl des Unbehangens noch rechtzeitig weg. Spätestens  die Realität wird uns einholen. Werfen wir einen Blick von Oben auf die „Festung Oktoberfest“:

Oktoberfest-2016-3
Theresienwiese: ANTI-TERROR Zaun von oben

Der ANTI-TERROR Zaun ist sicher in dieser Zeit eine sinnvolle Maßnahme und trägt bei dem ein oder anderen zur Beruhigung bei. Jedoch haben viele Münchner Angst sowohl um sich selbst als auch um ihre Jugendlichen. In Anbetracht der von der Stadt München getroffenen Maßnahmen in Hallen und Schwimmbädern (Flüchtlingsgrabscher) bleibt die Frage offen, wie die Stadtväter Münchner Oktoberfestbesucher von und zum Oktoberfest vor Zuwanderern schützen will? Vielleicht sind die Sicherheitsexperten der Auffassung daß die Empfehlung „Eine Armlänge  Abstand“ zu suspekten Flüchtlingen von Kölns Bürgermeisterin Henriette Reker bei Frauen und Mädchen noch nachwirkt. Vielleicht gibt ja die Stadt München noch ähnliche Empfehlungen zur Verhaltensweise für Frauen und Mädchen  zur der Wies´n-Zeit heraus. Oder die Stadtväter führen suspekte Flüchtlinge mit städtischen Betreuern und staatlichen Kontaktbeauftragten an weltoffene weibliche Oktoberfestbesucher heran.

Oktoberfest-2016-9.png
Sind heuer besonders gefährdet: Jugendliche Oktoberfestbesucher

 

Ein Gedanke zu „Oktoberfest 2016: Aufrüstung und Anti-Terror-Zaun“

  1. Gibts keine Männer in München , die den namen noch verdienen?
    Mein Vorschlag , Kleine gruppen bis 5 mann , die bevozugt aus der Hooliganszene rekrutiert werden Patroullie laufen lassen.
    bei Antanz oder grappschvorfällen die Täter heimlich verfolgen und in einer Blitzaktion nachhaltig einstampfen.
    Das hätte bei diesen eingefallenen untermenschen mit Sicherheit mehr abschreckende Wirkung als feststellung der personalien durch die örtlichen Behörden ,die dieses Pac keh wieder laufen lassen.
    Vielleicht auch mal dafür sorgen , dass der ein oder andere im Morgengrauen von der Strassenreinigung gefunden wird.
    So wird es früher oder später eh kommen.
    da führt kein Weg mehr dran vorbei.
    Denkt an meine Worte.
    Der Krug geht so lange zum Brunne, bis…., ihr wisst schon.
    Lassen wir die Spiele endlich beginnen !!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s