Auf dem Sprung über die 200.000

Seit Januar ist der Blog von „Bayern ist frei“ online. „Bayern ist frei“ ist der Versuch, eine Basis für eine Gegenöffentlichkeit aufzubauen. „Bayern ist frei“ steht für eine Alternative zu „Blabla …. ist bunt“.  Wir genießen es nämlich nicht, bunt zu sein. Wir stehen für die Freiheit, wir selbst zu sein. Wenn die Herrschenden uns vorschreiben, wir seien jemand anders und wir müssten uns abschaffen, da auf irgendwelchen heiligen Gebotstafeln so etwas stehe, dann kündigt sie womöglich den Gesellschaftsvertrag. Wenn Machthaber uns Pflichten aufdrücken wollen, die nichts mit Geben und Nehmen zwischen einem bestehenden Staatsvolk zu dessen Nutzen zu tun haben, ist ein derartiges Regelsystem ungültig und bindet uns nicht. Wir sind dann frei. Sei es als Deutschland, als Bayern oder als noch kleinere Einheit. Wer auch immer politisch handlungsfähig ist, ist dann Subjekt. Es fängt mit dem einzelnen an. Das souveräne Volk und der selbstverantwortliche Bürger bedingen einander. An diesem Souveränitätsgedanken messen wir uns selber und von dort aus versuchen wir, unsere Leser zu inspirieren.

11018793_736524413113636_5640592604701177423_n

Die Chance, im Raum München und darüberhinaus eine Gegenöffentlichkeit aufzubauen, ist nicht überragend. Die Lufthoheit der Medien ist erdrückend. Fünf Tageszeitungen (SZ, AZ, Münchner Merkur, TZ, BILD) und angeschlossene Werbeblätter wie „Hallo“ haben die veröffentlichte Meinung fest im (Würge-)Griff. Dazu kommt noch der Bayerische Rundfunk und etliche private Radio- und Fernseh-Sender. Es gibt keine Alternativen zum Einheitsbrei. Es sei denn, man flüchtet sich in auflagenschwache alternative Printmedien – oder ins Netz.

Im Netz jedoch wächst unübersehbar der Widerstand. Die Redaktionen der etablierten Medien spüren den Widerstand aus der Bevölkerung. Kommentare werden nicht freigeschaltet, zensiert, verschwinden als Makulatur.

Um nicht länger abhängig zu sein, und auf Almosen von den etablierten Medien hoffen zu müssen, haben wir im Januar den blog BAYERN IST FREI eingerichtet. Ein paar Alibi-Leserbriefe oder Kommentare in den mainstream-Medien waren keine Option mehr.

Die Zugriffe auf unseren Blog entwickelten sich in einem Tempo, das selbst uns überraschte. Ohne Lobby, ohne finanzielle Unterstützung, ohne Honorar – zehren unsere alternativen Beiträge rein vom Idealismus der Autoren und Kommentatoren.

Stabhochsprung

Nach sieben Monaten sind wir heute, am 22.August 2016, auf dem Sprung auf über 200.000 (!) Zugriffe. Wir danken allen Lesern für ihr Wohlwollen und Interesse. Wir sind offen für jeden, der unseren blog mit Esprit, kreativen Ideen, Kritik und Anregungen bereichern will. Herzlichen Dank auch an den von Peter Helmes geleiteten Blog CONSERVO für die gute Kooperation!

IAAF World Youth Championships 8-12 July Südtirol 2009
IAAF World Youth Championships 8-12 July Südtirol 2009 Kira GRÜNBERG AUT Pole Vault © PHOTO PLOHE

Danke und mit freundlichen Grüssen

das Autoren-Team von BAYERN IST FREI

3 Kommentare zu “Auf dem Sprung über die 200.000”

  1. Grüß Gott aus dem Schwabenländle. Conservo hat mich auf Euch aufmerksam gemacht. Habe den Feed-Reader gefüttert, und bis jetzt nur Lesenswertes vorgefunden. Nun denn, halten wir es wie Dr. Proebstl: Schaden wir der Dummheit, wo wir können, dann kann sich Merkel nicht mehr lange halten…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s