Amadeu als Steuersparmodell und VS-Tarnorganisation

Es kommen immer mehr skurrile Erkenntnisse und Mutmaßungen úber die Amadeu-Antonio-Stiftung ans Tageslicht. Alternative Medien zeigen Wirkung. Mitarbeiter reagieren inkompetent, getroffene HundInnen aus Redaktionen bellen schräg.

Die Amadeu-Stiftung erhält jährlich fast 1 Million € von einem SPD-Ministerium und bietet dafür einem anderen SPD-Ministerium kostenlose Zensur- und Zensurberatungsdienste an.   Sie arbeitet dabei in vielfacher Hinsicht der SPD zu und entwickelt ihr Personal. Sie transferiert Staatsgeld in die Entwicklung linker Organisationen und in Finanzinvestitionen.  Sie übernimmt in Thüringen die Rolle des Nachfolgers des Verfassungsschutzes und dies in einer Weise, die bei Ausschreibungen übliche Verfahrensregeln grob verletzt.  Wie sich bei näheren Recherchen zeigt, gibt es sogar bedeutende personelle Verflechtungen mit dem Thüringer Verfassungsschutz.  Während in letzter Zeit häufig zu beobachten war, dass sich der Verfassungsschutz auch in Bayern in Buntstasi-Richtung bewegt und politisch missbraucht wird, deuten die hiesigen Erkenntnisse umgekehrt darauf hin, dass schon der Verfassungsschutz selber von vorneherein die Buntstasi in seinen Genen trägt.

Auf unrühmliche Auftritte ihrer Mitarbeiterinnen Annette Kahane und Jullia Schramm angesprochen reagiert die Stiftung dünnhäutig.  Etwa indem sie das ZDF anschreibt und Darbietungen eines Komikers aus der Mediathek entfernt haben will, der an übereifrigen Hexenjagd- und Denunziationsanleitungen der Stiftung zum Thema „Hatespeech“ Anstoß genommen hatte.  Oder indem Julia Schramm in einem Video auf Vorwürfe eingeht und dabei gleich weiteren Vorwürfen Nahrung gibt.  So etwa dem, dass sie offen auf die Auflösung Deutschlands hinarbeitet und dass sie das Video unter Drogen drehte.

Auf weitere Kritik in alternativen Medien reagieren wiederum mit dem Bunstasi-Biotop eng verbundene Journalisten wie Meiser vom Tagesspiegel und Bonmarius von der Berliner Zeitung in einer ähnlich dünnhäutigen Weise, die weitere Fragen aufwirft.

Über die Rolle der Amadeu-Stiftung im Aufbau von Reputationsschädigungskartellen berichteten wir.   Die Amadeu-Stiftung versteht sich selber als Vierte Gewalt, wie man auch an dem für ihr Publikationsorgan „Publikative“ gewählten Namen sieht.  Sie steht an der Spitze der pseudohumanitären Medienhetze.  Sie zieht Leute an, die stets mit geringem Argumentationsaufwand und bescheidenen geistigen Bordmitteln eine Position der moralischen Überlegenheit anstreben, um von dort auf andere zu schießen.  Wo dies nicht gelingt,  verlieren diese Leute regelmäßig die Selbstbeherrschung und den Verstand.   Früher waren sie gut abgeschirmt und kamen nie in diese Gefahr.  In letzter Zeit scheint jedoch unter dem Leidensdruck eine Gegenöffentlichkeit gebildet zu haben, die stark genug wird, um doch Gewicht zu erhalten, wobei allerdings auch einzelne Verbündete im etablierten Medienbetrieb wie jener Komiker und ein BMI-Beamter eine Rolle spielen.  Der BMI-Beamte hatte sich öffentlich von den Auftritten von Vertretern der Stiftung distanziert.  Vermutlich meinte er damit Julia Schramm.

Bei all dem ist nicht zu vergessen, dass die Amadeu-Antonio-Stiftung noch immer weniger als 1% der Summe verbrät, die Manuela Schleswigs Bundespropagandaministerium jährlich für die Unterdrückung von Diskursen ausgibt, die der SPD unbequem sind. Die Amadeu-Stiftung ist lediglich der Teil eines Archipels, in dem es zur ersten größeren Panne gekommen ist.

Artikel der letzten Zeit

Vor- und Nachzensur: In Berlin schreiben Sie sich um den Verstand
Die Buntstasi-IMs in den Redaktionen verunglimpfen ihre Opfer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören. Entweder bezwecken sie damit die Einführung einer privatisierten Nachzensur und somit Zensur, oder ihnen geht es nur um Abschöpfung von Steuergeldern. Im Kampf gegen Rechts mögen sie gut sein, aber gegen Logik kämpfen sie vergeblich.
Enthüllt: Amadeu Antonio Stiftung ist Tarnorganisation des Verfassungsschutzes!
Gerd Wisnewski hat allerlei Informationen über personelle Verbindungen zwischen Amadeu und Thüringer VS zusammengefasst.
H. Danisch: Ist die Amadeu-Antonio-Stiftung eine Tarnorganisation des Verfassungsschutzes?
H. Danisch hat in ein Wespennest gestochen und fühlt sich von den Abgründen, die sich da (auch dank Wisnewski u.a.) auftun, überfordert. Weitere seriöse Buntstasi-Beobachter werden dringend gesucht.
Politische Korruption: Thüringer Amadeu-Antonio-Basenwirtschaft
Aufgrund angeblicher Kompetenz in „gruppenbezogener Menschlichkeit“ erhält die Amadeu-Bank nun auch aus Landesmitteln 210.000 €, um mit bewährten Buntstasi-Kämpfern eine „Dokumentationsstelle für Menschenrechte“ aufzubauen, die „rassistische, homophobe und sonstige verfassungsfeindliche Aktivitäten“ erforschen soll.
Hexenjagd gegen „Völkische Siedler“
Die Antonio-Amadeu-Stiftung veranstaltet unter zahlreichen Hexenjagden auch eine gegen „rechte“ Biobauern, und die Medien berichten brühwarm weiter. Und zwar alle absolut unkritisch, von TAZ bis Welt und FAZ. Man findet im Netz nirgends ein Projekt völkischer Siedler aber jede Menge Hetzartikel gegen diese angebliche Gruppe, die von Vorlagen der Amadeu-Stiftung abgeschrieben sind. Nur vereinzelt machen sich einige Foren darüber lustig.
In Videos, die von Amadeu erstellt wurden, ist suggestiv von der „deutschen Schweinerasse“ die Rede, die ein Öko-Nazi dort in seinem Bauernhof züchte. Aus dem ganzen Projekt spricht der Wunsch, in den konserativ-bodenständigen Regionen des Landes möglichst schnell durch Ansiedlung von Fremden, insbesondere Nicht-Weißen, die politische Hegemonie zu erringen. Artikel in den Medien geben Hamburg als eine Stadt wieder, die vom Lande aus von Naziflaggen umzingelt wird.  Heribert Prantl fordert „Im Namen der Menschlichkeit“, Afrikaner als Bauern in Meckpomm anzusiedeln. Die Stiftung sagt explizit, dass es im Osten zu viele Weiße gäbe.   Es sei ein große Fehler gewesen, zu erlauben, dass der Osten noch weitgehend unter sich geblieben sei.     In analoger Weise wird auch gegen Schrebergartenvereine und all diejenigen vorgegangen, deren Lebenswelten noch nicht hinreichend bunt sind.    Die Amadeu-Antonio-Stiftung ist dabei lediglich ein besonders eifriger Vorreiter der europäischen Bestrebungen, deren Fäden in Straßburg beim Europarat zusammen laufen.

Weitere Meldungen

  • Der niederändisch EU-Politiker Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für „Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte-Charta“ sagte neulich vor Europarlamentariern, „Diversity“ solle auch die „entferntesten Orte des Planeten erreichen, um zu bewirken, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bleiben“.
  • Die von Straßburg aus verbreitete globalhumanitaristische Ideologie ist ein Imperatives Gedankensystem, ein System von alternativlosen humanitären Imperativen, bei deren Verletzung moralische Diskreditierung und Ausgrenzung droht. Es zielt darauf, Individuen die Verantwortung für ihr Denken und Handeln abzunehmen, sie fremdzusteuern und zu bevormunden. Manche sprechen von „Mind Control“ und sehen finstere Elite-Gruppen wie Bones & Skull am Werk. Bayern ist Frei — Wir müssen gar nix. Unser Kernanliegen besteht im Abschütteln der imperativen Gedanken, unabhängig davon ob es sich um die normale selbstverschuldete Unmündigkeit des Menschen oder um „Mind Control“ durch Eliten handelt, die die Infantile Idiotie für ihre Zwecke gezielt fördern.

Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen. Helfen Sie uns dabei!

2 Kommentare zu “Amadeu als Steuersparmodell und VS-Tarnorganisation”

  1. Ich starte mal das DDR 2.0 Prüfprogramm

    DIAGNOSTIC ROUTINE ON

    CHECK SYSTEM DDR2.0
    Unterwanderung?
    Manipulationsfehler?
    Wann ist das System umprogrammiert worden und von wem?
    Virus Check?
    Disc Check?

    OUTPUT DDR2.0
    Systemfehler – ERROR – Syntax Error – Diagnose irreparabler Speicherfehler – irreparable Disc Error – Virus found – multi Trojan infection

    ALARM: VORSICHT +++ SICHERHEITSWARNUNG +++ WENDEN SIE SICH DRINGEND AN IHREN SYSTEMADMINISTRATOR. AUFGRUND DER DIAGNOSE IST EIN NEUSTART DES GESAMTSYSTEMS ERFORDERLICH. WECHSELN SIE VORHER ALLE RELEVANTEN SYSTEMKOMPONENTEN. DIE SYSTEMKOMPONENTEN GEWÄHREN KEINE BETRIEBSSICHERHEIT MEHR. IRREPARABLE SPEICHER UND SYSTEMFEHLER DETEKTIERT. INKLUSIVE SYSTEMINFEKTION DURCH VIREN UND TROJANER. FAHREN SIE DAS SYSTEM SOFORT HERUNTER UM WEITERE SCHÄDEN IN DER INFRASTRUKTUR ZU VERMEIDEN. DIES IST EINE AUTOMATISCH GENERIERTE NACHRICHT DES SICHERHEITSSYSTEMS.

    Ups …! Ihr seht selbst was Sache ist … Da kann man nix mehr machen.
    Würde sagen: Neustart des Systems ist unausweichlich.
    Auf das Wartungspersonal ist auch nicht Verlaß. Haben Viren und Trojaner eingeschleust.
    Also, ich sehe die Fehlerbehebung nur durch Neustart des Gesamtsystems inklusive der gesamten Peripherie mit neuem (qualifizierten) Betriebspersonal!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s