Bilderberger in Dresden: Forum, Politkartell oder Weltregierung?

Vorab eine Frage.  Wenn Sie sich bezüglich der Antwort unsicher sind, lesen Sie  weiter.

In Dresden tagt derzeit die dreitägige Bilderberg-Konferenz. Die Bilderberg-Konferenz gibt es seit 1954.  Über keine Konferenz wird so laut geschwiegen wie über dieses euro-amerikanische und zunehmend globale Politelitentreffen.  Diese Konferenz lässt sich die Weltprobleme, die sie wälzt, nicht von Unbefugten zerreden.   Aber  neuerdings gibt sie der Neugier ein wenig nach und veranstaltet eine Pressekonferenz für die Öffentlichkeit.

Pressekonferenz zur Bilderbergkonferenz 2016;

Pressekonferenz zur Bilderbergerkonferenz 2015:

Auf der Bilderberg-Konferenz an diesen Wochen in Dresen ist in dieem Jahr unsere Bundesregierung ungewöhnlich stark vertreten. Zu dem Geheimtreffen werden rund 150 hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Militär und Finanzwelt erwartet.

Wer sind die Bilderberger?

Wir haben uns auf die Suche gemacht und nach Beiträgen gesucht, wie die Bilderberg-Konferenz beschrieben werden kann.  Bei der Einordnung und Deutung der Bilderberger-Konferenz sollte der folgende Beitrag helfen.

Der Münchner Journalist Gerd Wisnewski, für dessen Entlassung die SPD beim Kopp-Verlag erfolglos vorstellig geworden ist, hat auch intensiv über die Bilderberger recherchiert und fasst hier seine Erkenntnisse zusammen:

Die Kombination von Macht und Geheimniskrämerei bringt Fantasien aller Art zum Blühen. Darunter auch z.B. die von Muslimen,, die in den Bilderbergern den großen jüdisch-christlich-abendländischen Gegner sehen. Man kann nicht behaupten, Fantasie sei schädlich oder ein schlechter Ratgeber. Religion und Verschwörungstheorie fördern durchaus das Weltverständnis. Wer mag, kann sich auf Bilderberger.org umsehen.
Die Bilderberger selber wiederum geben ihre Konferenz als ein harmloses Forum zum Meinungsaustausch aus, wo sich Mächtige mal ungestört treffen und ohne die Zwänge der politischen Korrektheit untereinander Tacheles reden können. So etwas braucht man ja auch. Und das umso mehr, wenn aus so einem Forum Absprachen mit kartellartiger Wirkung entstehen können. Ohne solche Wirkungen wären sicherlich auch allerlei Gouvernanzprobleme der Welt schlechter lösbar.
Derweil sagt der Honigmann, dass die „Operation Sophia„, mit der die EU-Staatsschlepper die Völkerwanderung von Afrika nach Europa organisieren, auf finsteren NWO-Plänen zur Zerstörung Europas beruhen, und zitiert dabei Bayernistfrei.com als ein mit EU und Italien vertrautes alternatives Medium. Die EU pocht hingegen darauf, dass sie sich nur an das Nichtzurückweisungsprinzip hält, das als Teil des globalen und europäischen Humanitärrechts einen quasi-sakralen Status hat und auch von Australien nur unter erheblichen Verrenkungen umgangen werden kann. Was ist aber der eigentliche Grund und was der Vorwand? Dient das HumanitärUNrecht der in Dresden versammelten Teufelsanbeterelite als Schutzschild für ihre finsteren Pläne? Oder sind in Dresden eigentlich stinknormale Opportunisten versammelt, die sich nach alternativlosen humanitären Prinzipien richten und um dieses unansprechbare Thema einen Eiertanz veranstalten?   Diese Frage stellten wir eingangs.

Schon früher hatten wir gefragt, wie wichtig das HumanitärUNrecht im Verhältnis zu anderen Argumenten ist, mit denen die Operation Sophia vor Kritik abgeschirmt wird.  Damals haben wir die Möglichkeit der Planung durch ein Machtkartell außen vor gelassen, weil sie sich letztlich orthogonal zu der Frage hält.  Denn auch ein Machtkartell müsste im Rahmen der hier aufgelisteten Optionen arbeiten.
Cécile Kyenge, Laura Boldrini, Papa Bergoglio

Bunte Empoereritis
Ich bin empört. Und Du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s