Politik, Polizei, Kriminalität – das Ende der Fahnenstange

Gekenntertes Migrantenboot vor LibyenDas Ende der Fahnenstange sei erreicht, meinen im Hinblick auf die Humanitärmigration immer mehr Sicherheitspolitiker.  Die Apparate rotiere im Dauerausnahmezustand, während die EU die Völkerwanderung nur weiter ankurbelt.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Reiner Schöne *)

Jeden Monat hören wir mindestens einmal, daß sich ein Bürger Deutschlands unverhältnismäßig gewehrt hat gegen einen Angreifer, der irgendwie anders aussieht. Selbstverteidigung heißt das Schlagwort, und das Gewaltmonopol hat die Polizei in Deutschland.

Viele Bürger in Deutschland beklagen – und werden die jede Woche mehr tun – daß die Polizei immer mehr von ihrem Gewaltmonopol verliert. Die unterbesetzte Polizei wird immer wieder zum Angriffspunkt für beide Seiten, Politiker und Bevölkerung. Was niemand verrät, die Polizei ist ein Organ der Exekutive und bekommt Gelder und Befehle vom Staat. Wenn die Bevölkerung also mit der Polizei unzufrieden ist, ist der richtige Ansprechpartner der Staat.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.161 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s