Schleswigs revolutionäre Zelle „Familienministerium“

Die Gender-Ideologie ist vielleicht das letzte Stadium des postmodernen Buntdenks, des inquisitorischen Sozialkreationismus, der neojakobinischen Gleichheitsbigotterie. Im Namen der Offenheit (Identitätsverweigerung) verschließt sie, wie Allan Bloom vor bald 30 Jahren in seinem Beststseller sagte, den menschlichen Geist. Nichts illustriert so leicht greifbar die Bedeutung des Spruchs „Versager sind bunt“ wie dieser bis zum bitteren Ende durchdeklinierte Postmodernismus, für den man seinen wahren Gläubigen dankbar sein müsste, wenn nicht erhebliche Schädigung der Kindespsyche zu befürchten wäre.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Mathias von Gersdorff Mathias von Gersdorff

Der katholische Publizist Mathias von Gersdorff weist seit vielen Jahren auf die gefährlichste Tendenz der deutschen Politik hin, die unsere Gesellschaft zerstören wird, wenn wir ihr nicht mutig entgegentreten: der Genderismus.

Trotz aller Mahnungen geht der staatliche Erziehungszwang durch Frühsexualisierung weiter! Wir stehen weiter in wichtigen Herausforderungen, erst recht nach den bedenklichen Ergebnissen der Landtagswahlen in Bezug auf das Thema Bildung und Erziehung:

Die Bestrebungen zur Frühsexualisierung unserer Kinder, zur Auflösung der traditionellen Ehe und Familie, zur Einführung des “Rechts auf Kinder” und zur Beschneidung grundlegender Freiheiten werden massiv weitergeführt; denn die Opposition ist zu schwach, gegen das vereinte Treiben von DIEGRÜNENCDUCSUSPDLINKE vorzugehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.125 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s