Zum Mord an Niklas P.: Protest an der Bonner Rathaustür

Die CDU/CSU marschiert immer wieder mit antideutschen Faschisten auf, um Bürgern den weltoffenen Arsch zu zeigen. So in Augsburg, München und Landau gegen die  AfD und jetzt in Bonn gegen Bürger, deren Trauer um ein Opfer von Humanitärmigrantengewalt politisch instrumentalisiert werden könnte. Auch schon die Morde an Daniel Siefert und Johnny K. wurde ebenso wie die Silvesternacht-Antanzpogrome stets genutzt, um Breite Bündnisse zu schmieden.   Die darin eingebundene Buntjugend lässt normalerweise keinen Zettel irgendwo kleben.

Ein Gedanke zu „Zum Mord an Niklas P.: Protest an der Bonner Rathaustür“

Kommentare sind geschlossen.