Denkwürdige Demo „Festung Europa“ in Dresden

Die heutige unter Leitung von Tatjana Festerling in Dresden veranstaltete Demonstration des Bündnisses der Patriotischen Europäer „Festung Europa“ (Pevnost Evropa, Fortress Europe) war beeindruckend, reich an symbolischen Gesten,  historisch.

Inspirierende Reden aus den Nachbarländern

Die Rede des Sejm-Abgeordneten Robert Winnicki von der polnischen Nationalbewegung Ruch Narodowy war besonders mitreißend, obwohl bei der Übersetzung einiges verloren geht.  Dank Entwicklungshilfe von der deutschen Buntjugend gelang es deren polnischen Kollegen, in Warschau hunderttausende Patrioten auf die Straße zu bringen.  Alles, was Merkel und ihre buntdeutschen Zöglinge anfassen, kann in Polen nur Widerwillen hervorrufen, aber für das deutsche Volk und besonders die Dresdner hegt man freundschaftliche Gefühle.  Polen habe eine lange demokratische Tradition, die besser sei als das, was aus dem Westen her aufgedrängt werde.  Dazu gehöre auch ein Bewusstsein europäischer kulturell-religiöser Identität, das mit der von Westeuropa her aufgezwungenen Selbstaufgabe unvereinbar sei.  Speziell gegen islamische Invasoren habe man immer europäisch gedacht und gehandelt.  Selbstaufgabe Brüsseler Art habe weder mit Europa noch mit dem Christentum etwas zu tun.


Eine bewegende patriotische Botschaft sandte auch der französische Rechtsanwalt Karim Ouchikh von SIEL (Partner von FN) aus Paris,  FN-typische Gedanken einschließlich der vom Großen Austausch, Warnung vor türkischer Visafreiheit, Wertschätzung Deutschlands, Zurückweisung des wuchernden Schuldkults, Völkerfamilie mit Russland als Lunge statt technokratischen EU-Monsters; vorbereitet und dennoch lebendig, mit präziser Übersetzung

Neue Souveränität dank Versöhnung

Tatjana Festerling zelebriert mit den Gästen Schlussstrich und gegenseitige Verzeihung, wie sie auch in den Reden etwa bei Winnicki angeklungen war.  Der Name „Festung Europa“ symbolisiert ebenfalls diesen Schlussstrich.  Befestigte Grenzen dienen ebenso wie Gartenzäune  dem Schutz des Gemeineigentums, das wir von unseren Kindern nur geborgt haben.  Sie sind, wie Roger Köppel einmal schrieb, ein Gebot der Menschlichkeit.   Wer glaubt, dieses Anliegen mit unsachlichen Weltkriegsvergleichen diskreditieren zu können, irrt sich.  Wir sind heute so souverän, dass wir uns trauen, auch solche Metaphern positiv zu besetzen.  Es waren besonders die Tschechen, die zum großen Ärger buntdeutscher Möchtegern-Protektoren diesen Begriff („Pevnost Evropa“) als Namen wählten und damit ihre europäischen Partner überzeugten.

Epochtimes berichtet von der Veranstaltung.
Wir riefen kürzlich im Namen von PEGIDA Bayern zur Teilnahme auf und berichten auf unserem nun unabhängigen Kanal weiter.

„Werte“ und „Geist“: Renaissance aus dem Osten?

Karim Ouchikh und Robert Winnicki appellieren ebenso wie weitere Redner an europäische Werte.  In Deutschland skandieren wir lieber „Heimat, Freiheit, Tradition“ als „Freiheit, Werte, Tradition“, denn „Werte“ haben schon einen schalen Beigeschmack.   In Brüssel und Berlin versteht man unter „europäischen Werten“ einen von Richtern diktierten postmodern-bunten Individualismus à la „Imagine“, der  Verbindlichkeit und Integrationskraft minimiert aber zugleich das nach 1945 neu geschaffene HumanitärUNrecht zum Kern unserer Identität erklärt und mit ihm die Integrationslasten maximiert. Gerade in diesen Pfingsttagen weht ein amtskirchlicher „Geist“ letzte Reste von Vernunft weg und hinterlässt als „Werte“ eine infantile Asylmoral mitsamt der Pflicht, sich überrollen zu lassen.  Kann man vielleicht doch noch aus östlichen Lungen Europas einem kulturchristlichen „Werte“-Diskurs  neues Leben einhauchen?  Ein neues kanadisches Video steuert einschlägige Gedanken bei:


Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern in Bayern die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s