Bund und Bayern: Aktuelle Wahlumfragen

Wären am kommenden Sonntag Landtagswahlen [Umfrage von GMS, 21.04.2016] , käme die CSU auf 48%, die SPD auf 16%, die Grünen auf 10%, die Alternative für Deutschland (AFD) auf 9% , die Freien Wähler (FW) auf 6%, die FDP auf 5% und die Sonstigen, darunter die Bayernpartei, sollen auf 4% der Wählerstimmen kommen. Die Linke spielt stagnierend mit 2% keine Rolle. Das rot-grüne Lager, daß bei den letzten Landtagswahlen noch 31,3% vereinigen konnte, ist somit um gut 3% auf 28% im Freistaat gefallen.

Das laut Umfrage relativ stabile CSU-Ergebnis (letzte Landtagswahl im Vergleich 47,7%) ist wohl auf Horst Seehofers Kurs zurückzuführen, der in Bezug auf Merkel sinngemäß von einer „Herrschaft des Unrechts“ und von Obergrenzen sprach. Anschließend nahm er allerdings wieder die Kanzlerin in Schutz, was möglicherweise nicht alle Wähler mitbekommen haben.

Im Bund gestehen nun auch Umfrageinstitute [ in Folge der Wahlniederlagen] ein, daß Merkel massiv an Ansehen verloren hat, PEGIDAs „Merkel muss weg“ Rufe  auf den Straßen geben die Richtung vor. Inwieweit die CSU , die sich ja weiterhin von der CDU  herumkommendieren lässt, den Schlingerkurs [pro/contra Merkel] langfristig dem Wähler verkaufen kann, steht in den Sternen. Im Bund soll die CDU/CSU gemeinsam noch zwischen 31 und 35% bekommen, ein Verlust von circa 8% gegenüber der letzten Bundestagswahl. Die SPD käme auf 19-22 %, einem Verlust von circa 5% gegenüber der letzten Bundestagswahl. Allerdings legen die germanophoben Grünen um etwa diese 5% zu, auf bis zu 12-14%. Die FDP scheint auch wieder in den Bundestag zu kommen, ihr werden 6 oder 7% prognostiziert. Die AFD kann Ergebnisse von 11-14% erwarten. Allerdings sind schon zu den Landtagswahlen die AFD-Ergebnisse nicht in der tatsächlichen Höhe vorausgesagt worden. So sah kein Umfrageinstitut die AFD in Sachsen-Anhalt z.B. jenseits der 20%-Marke. Stabil bleiben die Linken bei ca 8-9% der Wählerstimmen bundesweit.

Quellennachweise: Wahlumfragen

Frühere Berichte von PEGIDA Bayern:

Bunte SPD im freien Fall

Superwahlsonntag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s