ZDF: Mit Hass und Aluhut gegen die Pressefreiheit

Versager des Monats? Lügenpresse mit dicken Aluhut des Monats? – Als Kandidat für den Monat März hat sich da sicherlich die ZDF-Sendung Monitor qualifiziert, die mit vielen emotionalen subjektiven Eindrücken versucht, Stimmungen gegen Mitbewerber und die östliche Wertegemeinschaft zu erzeugen.  Über ähnliche Propaganda berichteten wir immer wieder.  Es fing mit Ulrich Wickert an und ging mit Lisa und BR-Dossier weiter.  Gemeinsam war allen bisherigen Berichten, dass sie nur aus Stimmungsmache und der ewig gleichen heißen Luft bestanden.  Allein die Tatsache, dass russische Medien sich nach dem Pressekodex richten, statt wie gefordert in eine Richtung zu diffamieren, gilt als Beweis für weitreichende Mutmaßungen über im Hintergrund strippenziehende Sündenböcke.   Das ist beim vorliegenden Beispiel auch nicht anders.  Bunte Brandstiftung vom Feinsten, durchsichtige Rufmordkampagnen gegen innenpolitische Gegner von Leuten, die es nötig haben, andere des Verrats zu bezichtigen.  Die Verschlechterung der internationalen Beziehung wird als Nebenwirkung mehr oder weniger billigend in Kauf genommen.  Kiewer Modell des Staatsscheiterns?

Beispiele für den Aluhut?

„Der russische Sender RT überträgt Pegida live im Internet, macht so die fremdenfeindliche Bewegung weltweit bekannt“.

Genau das Gegenteil ist richtig. PEGIDA war längst bekannt, bevor der russische Staatssender im Rahmen ihrer Berichterstattung die Veranstaltungen übertrug. Gegenüber Fremden und deren Veröffentlichungen und Pressevertretern hat PEGIDA sich stets wohl auskunftsfreudig gegeben, kritisiert wurden doch meist die Nicht-Fremden, also die deutsche Lügenpresse. Die „Festung Europa“ nimmt viel mehr Rücksicht auf die Belange von Fremden (wie z.B. den Osteuropäern) als Merkels diktatorischer Alleingang. Insofern dürfte den meisten PEGIDA-Spaziergängern Frau Merkel fremder sein als Ausländer aus unserem Kulturenkreis. Der Begriff „fremdenfeindlich“ ist in diesem Zusammenhang somit völlig falsch verwendet, weil Frau Merkel nachweislich „Deutsche“ ist. Der Begriff „merkelfeindlich“ wäre daher angebracht, den Merkel muss bekanntlich weg.

[sinngemäß]: RT wird vom russischen Staat bezahlt und  bekam 2015 umgerechnet 240 Millionen Dollar“

Was für ein Eigentor des ZDF ! Die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag in Deutschland betrugen 8,3 Milliarden (!) Euro, und daß obwohl Deutschland viel kleiner ist. Kurzum: Wer in 240 Millionen Dollar für einen Staatssender einen Skandal sieht, was sieht er dann erst in 8,3 Milliarden für ARD und ZDF?

Wieso interessiert sich der Kreml für PEGIDA und lässt die Hetzbotschaften live verbreiten?

Weil PEGIDA die größte europäische Bürgerbewegung ist? Weil auch andere ausländische Sender groß und objektiv  berichten? Keine naheliegende Erklärung wird aber für Verschwörungstheoretiker einleuchtend sein.  Ja natürlich: Jeden Tag ruft sicherlich Waldimir Putin höchstpersönlich bei den RT-Senderverantwortlichen an und sagt was sie zu berichten haben.

Russisches Fernsehen als Hort der Meinungsfreiheit?

In Russland wird wohl von den Sendeverantwortlichen erwartet, daß Sie patriotisch [ also nicht bunt] sind. Das deckt sich eigentlich sehr mit dem, was von unseren Staatsdienern, die zum „Wohle des deutschen Volkes“ arbeiten sollen, erwartet wird.  Allerdings werden in Deutschland Staatsdiener, die z.B. äußern, daß sie „stolz“ sind Deutscher zu sein und sich für die Deutschen Interessen einsetzen, gerne aufgrund „Mangel an Verfassungstreue“ entlassen. In Russland ist das andersherum – und daher aus unserer Sicht richtig. Der Staat braucht eben durchaus Leute, die ihm gegenüber loyal sind. Es zeigt also als Kritikpunkt auf, daß Presse und Staat in Russland nicht unabhängig sind, sondern zusammenarbeiten. Ob ein so großes Land, in dem sehr viele ausländische Nicht- Regierungsorganisationen tätig sind und die andere Ziele verfolgen als die Russen und der russische Staat, überhaupt anders zu regieren ist, ist damit nicht geklärt. In jedem Fall ist es aber besser, dies ehrlich einzugestehen, als so wie es die Staatsmedien in Deutschland machen, die ja stets behaupten, keine pseudohumanitären Hetzmedien zu sein, sondern „frei und unabhängig“.

„NATO untersucht Propaganda des Kremls“

Objektiver gehts halt beim ZDF nicht.  Man nimmt die Propaganda der anderen Seite für „bare Münze“, statt gegenüber beiden Seiten kritisch, neutral und objektiv zu sein. Denkende besorgte Bürger sagen dazu daher zurecht „Lügenpresse“.  Deshalb ist auch klar das nicht „Moskau“ versucht Zwietracht zu sähen, sondern daß ist Frau Merkel und ihr System schon selbst, weil sie nicht im Interesse aller Deutschen Politik macht.

„Der Französische Front National bekommt Millionen aus Russland“

Nun, das ist wohl ein Kredit, also ein Geschäft mit einer Bank, und hat mit einem Geschenk nichts zu tun. Anders schaut es da aus in Bezug auf die USA. Wir kennen z.B. deutsche „Rechtsparteien“, die direkt aus den USA finanziert werden.  Allerdings werden diese Recht deutlich von den Wählern abgestraft 🙂 Wer aus einem Kreditgeschäft eine Verschwörungstheorie spinnen muss, der muss wohl entweder beim ZDF oder bei der ARD arbeiten.

„…nicht direkt vom Kreml, sondern über Umwege“

Ja, Kredite bekommt man von einer Bank! Der Kreml ist keine Bank, auch keine GmbH. Glaubt das ZDF etwa an eine Art „russische Finanzagentur GmbH“ :-), die alles über Umwege steuert? Vielleicht sollte sich die Lügenpresse selbst einer Bewegung anschließen, dessen Begriff sie selbst erfunden haben „Reichsbürgerbewegung“.

man hört: Stimmungsmachende Melodien im Hintergrund

Das gibt es bei Berichten im russischen Fernsehen wesentlich weniger oder kaum. Melodien sollen in dem Fall den Zuhörer ablenken, damit er nicht merken soll, sie schwachsinnig und ahnungslos der Bericht des ZDF eigentlich ist.

„Marine Le Pen ist in Moskau ein gern gesehener Gast“

Andere, wie Politiker von den Grünen sind hingegen auf einer Sanktionsliste, dürfen russischen Boden nicht mehr betreten. Richtig so! Wer hetzt und sich in Belange anderer Länder einmischt, der bereitet den Nährboden für die Spaltung von Gesellschaften und handelt im Sinne des undemokratischen „Regime-Change“ Prinzips der USA.

„Rechte Parteien stimmen auffällig oft im Sinne Russlands ab“

Völliger Schwachsinn.  Der Front National etc. sind keine rechten Parteien.  Der Front National plakatierte z.B.  ein Bild, daß Daumen nach unten gerichtet zeigte und sagte  „Die Linke und die Rechte − sie haben alles kaputt gemacht!“ Richtig ist, daß die Patrioten bzw. Patriotischen Parteien in Europa kein Interesse daran haben, Zwietracht mit Russland zu sähen. Die Russland-Sanktionen werden, wie im PEGIDA-Positionspapier ersichtlich, abgelehnt.

„verhalten sich wie willige Helfer Russlands“  (…)“90%“..(…)

Achso, jetzt helfen Patrioten gleich allen Russen, vorher hieß es stets „dem Kreml“.  Eine naheliegende Erklärung, wie daß man einfach ein starkes Europa möchte, daß internationale Partnerschaften und Diplomatie vorantreibt, ist natürlich für die ZDF-Verschwörungstheoretiker abwegig.

 Und so gehen die Sätze der Lügenpresse weiter. Sie können wohl nicht mal einen wahren Satz schreiben, ohne nicht gleich dahinter 5 verlogene zu hängen. Der Rest daher in der Kurzabhandlung:

Stichwort: Alexander Gauland

Auch Gerhard Schröder oder Horst Seehofer sind nach Russland gereist. Unseres Wissens auch Linken-Politiker. Und die dürften die Reisen auch kaum selbst bezahlt haben. Das ist auch in dem Zusammenhang unwichtig und schüren nur unnötig eine Neiddebatte. Allerdings typisch für ahnungslose Hetzmedien.

Stichwort:  Tolstoi-Institut

Ja, das ist eine russische Nicht-Regierungsinstitution in Europa. Insgesamt gibt es  – so glauben wir – zwei die Russland außerhalb Russlands unterhält. Und wieviel unterhält die USA? Vermutlich beträgt das Verhältnis 0,001 (Russland) zu 99,99% (USA) was die Anzahl der NROs betrifft. Und die deutsche Lügenpresse macht gegen 0,001% russische NROs mobil, um gegen die angebliche Russisierung unserer Gesellschaft einzutreten? Kümmert euch doch um die wahren Parallelgesellschaften, die es in Deutschland gibt. Und daß sind wohl im überwiegenden Maße (50%+X) Gebiete, in denen sehr viele kulturfremde Zuwanderer leben.

CDU

Dass die CDU es bereut, bei NGOs von Russland aufzutreten, aber nicht bei NGOs der USA ist auch ein deutlicher Hinweis darauf, wer für die Flüchtlings- und Migrationskrise wirklich mitverantwortlich ist. Frau Merkel und ihr Kabinett!


PEGIDA Bayern diskutiert auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern in Bayern und insbesondere München die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen.