Türkei: Wie die letzten Christen ausgerottet werden

Eine der frühesten christlichen Regionen der Welt und einer der letzten in der Region fällt unter türkischem Artilleriefeuer. Der Artikel zeichnet die Etappen der Türkifizierung und Islamisierung der Region unter dem Druck von Demografie, Migration und Politik nach.   Diese letzte Etappe ereignet sich in einem Moment, wo Assad seinen Siegeszug unterbrach, um den türkisch-gestützten Dschihadisten in Aleppo eine Verschnaufpause zu schaffen und so zu verhindern, dass die Türkei in Syrien einmarschiert und die Welt in Brand steckt.  Während Moskau und Washington und Politiker aller Lager entgeistert auf die Türkei schauen, lobt Merkels Kanzleramtsminister und Migrationsstratege die Türkei für ihr angeblich kooperatives Verhalten bei der Organisation einer Völkerwanderung nach Europa hinein, die er selbst als „zu destabilisierend“ (für die Türkei) bezeichnet, und tadelt „uneuropäische“ Europäer, die sich nicht politisch korrekt im Geiste „europäischer
Werte“ destabilisieren lassen
möchten und stattdessen lieber ihr Volk befragen. Berliner Neigungen zu deutsch-türkischer Allianz gegen Europa sind nicht neu.


PEGIDA Bayern diskutiert auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern in Bayern und insbesondere München die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation politischer Interessen.