Deutsche Ministerien: Alle für die anderen, keiner für uns!

Für ihre neue Hauptaufgabe, den Nutzen hilfsbedürftiger Proletarier fremder Kontinente zu mehren, sind alle Ministerien der Bundesregierung bis zum Anschlag eingespannt, und sie gehen ihr zumeist im Geiste der unterwürfigen Willkommenskultur nach.

image

Thomas Böhm hat sich bei den wichtigsten Ministerien umgeschaut.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm *)

Als die rund 64 Millionen wahlberechtigten Deutschen im September 2013 zu Kreuze krochen, hat sicherlich noch keiner geahnt, dass diese Regierung zwei Jahre später das Wohl des deutschen Volkes aus den Augen verlieren würde und sich fast ausschließlich nur noch um das Wohl der muslimischen Dauergäste kümmern würde.

Jetzt, im Jahre 2016 haben fast sämtliche Ministerien die 80 Millionen Deutsche völlig vergessen, weil sie, ausgestattet mit dem entsprechenden Etat, nur noch damit beschäftigt sind, den rund 2 Millionen so genannten „Flüchtlingen“ das Leben hier so angenehm wie möglich zu gestalten.

Diese Fokussierung auf alles und jeden, der nicht Deutsch ist, beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Bundesministerien. Auf auch Landesebene, in den Städten und Gemeinden, in den untergeordneten Behörden und Verwaltungen, in den Ämtern und Rathäusern herrscht ebenso ein überaus emsiges Treiben, wird Tag für Tag das „Rundum-Sorglos-Paket“ für die armen Reisenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.555 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s