Ein Gedanke zu „beim-angriff-auf-dresden-1945-wurden-bis-zu-500000-menschen-getoetet-der-verantwortliche-general-bomber-harris-wird-von-der-antifa-als-held-gefeiert“

  1. Toll das man das grundlose Töten von seitens der Allairten befürwortet, zumal die Opfer am 13.02.1945 in erster Linie Zivilisten waren. Es ist richtig gut Kinder ab zu schlachten. Dresden war zum großteil voll mit Flüchtlingen, und wenig Militär und die Militärischen Einrichtungen wurden garnicht erst bombadiert. Sehr intelegent dann diesen (in meinen Augen) Kriegsverbrecher als Held zu feiern. Übrigens wurden auch Wiederständler nicht verschont!

Kommentar verfassen