AbschafferburgIstBunt

Abschaffenburg: Bunte HundInnen bellen

Ein mutiger Leserbriefschreiber im bayrischen Grenzgebiet zeigt altkommunistische Verstrickungen der dort führenden Bunten auf, wie wir sie auch aus München und Augsburg kennen, und erntet Aufschrei. Wirklich skandalös an den Rufmörderkartellen ist jedoch nicht eine vergangene linksextreme Verstrickung einzelner Akteure sondern die heutige demokratiefeindliche Natur des gesamten Ansatzes.

Lehrer Thomas Tomecko aus Haibach resümiert in seinem Main-Echo-Leserbrief folgerichtig:

Wir beobachten hier idealtypisch, wie in einer postdemokratischen Gesellschaft ein repressives System die Straße mobilisiert – unter Einbeziehung »nützlicher Idioten« (Lenin), um Grundrechte auszuhebeln zum Zwecke des Machterhalts. Mir graut es vor einem solch »bunten« Aschaffenburg!“

versager sind bunt; bevormundend, humorlos, mediengläubig, von gestern; Bayern ist frei

Tomecko erntet von Grünen-Stadtrat Claus Berninger eine herablassende Antwort auf Facebook, die keinerlei Gegenargument, wohl aber Häme, Beleidigung und Drohung enthält. Berninger schließt nach despektierlichem Zitieren wie folgt:

Ich sag Euch, vor was es mir graut: vor ziemlich irren Verschwörungstheoretikern im Schuldienst, die mit solchem Wahn im Kopf unsere Kinder unterrichten und möglicherweise demnächst auch noch gewählt werden.

und erntet verstärkende hämische Kommentare einer Unterstützergemeinde, die sich weiter auf Tomecki einschießt und ihn irgendwo zwischen „braun“ und „wirr“ und jedenfalls für den Schuldienst ungeeignet einstuft.

Auch bei PEGIDA Bayern meldet sich im Facebook-Forum ein Elmar K. aus dem Raum Aschaffenburg mit dem Kommentar:

Hoffentlich wird er aus dem Schuldienst entlassen. Brauchen keine Lehrer die Kinder im Sinne wirrer bis braunen Lehre erziehen.

Quod Erat Demonstrandum — Welchen Beweises hätte es noch für die Richtigkeit von Tomeckis Feststellung bedurft?

Die Kampagne zur Entlassung von Björn Höcke aus dem Schuldienst läuft noch. Sie bedient sich der gleichen Argumente, und an ihr sind CDU-Kultusminister beteiligt. Höcke wäre nicht der erste.

Getroffene HundInnen bellen. Dies besonders wenn sie sich um ihr Abonnement auf bunte Gratis-Heiligenscheine geprellt sehen.

Man kann oder konnte zumindest bei Main-Echo kommentieren und werten.
NEU: Man kann am Sonntag vormittag nicht mehr.
Main-Echo hat den Artikel für die allgemeine Öffentlichkeit gesperrt.
Man muss sich jetzt als Abonnent ausweisen.
Dabei hatte Main-Echo sich so viel auf die Offenheit zugute gehalten, mit der sie, anders als die Lügenpresse-Schmäher behaupten, heikle Themen ansprechen.
Die Vermutung liegt nahe, dass der Lokalzeitung die Sache zu heiß wurde, nachdem unter anderem wir gezielt auf sie auferksam machten.
NEU 2: Am Sonntag nachmittag ging es wieder.

versagersindbuntaschaffenburg

Über Augsburger Bunt-Mief berichteten wir gerade.
Zu München s. etwa hier.

In letzter Zeit häufen sich die Vertreibungskampagnen gegen unbuntes Lehrpersonal. S. auch den Leipziger Fall Prof. Dr. jur. Thomas Rauscher.


PEGIDA Bayern diskutiert auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern in Bayern und insbesondere München die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation politischer Interessen.

Ein Gedanke zu „Abschaffenburg: Bunte HundInnen bellen“

  1. Danke, daß Ihr Euch meines Leserbriefes angenommen habt!
    Strategisch zentral muß es sein, diese verwesende altachtundsechziger
    Leiche ihrer Camouflage zu entkleiden und als das zu beschreiben, was sie ist: totalitäres Gedöns im Gewand des Gutmenschen!
    Meist ist von einer mafiösen Verfilzung bis weit in die CSU auszugehen,
    so auch in Aschaffenburg!
    Thomas Tomecko

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s