Ingolstadt steht auf: 1000 auf dem Rathausplatz

Livebild der Demo vom Ingolstädter Rathausplatz.

Auch im oberbayerischen Ingolstadt haben sich kurzfristig gestern rund 1000 Deutsche aus Russland auf dem Rathausplatz zusammengefunden,  um von den Asyleinwanderern unter anderem Respekt für die deutsche Kultur einzufordern.  Laut Augenzeugenberichten waren keine bunten Faschisten oder Linksextreme in Sicht.  Auch in Städten wie Augsburg, Ansbach, Nürnberg und Regensburg beteiligten sich hunderte Menschen an den friedlichen Demonstrationen.

Ein Augenzeuge aus Ingolstadt meint:

Kann schon sein, als wir in die Innenstadt geradelt sind, sind uns schon viele entgegen gekommen. Hatte ja schon um 14:00 begonnen. Bin durch einen Post drauf gekommen. Wenn Russen der Kragen platzt, is` nicht gut Kirschenessen mit denen.
Stefan Werner ergänzt:
Der Redner hat ohne Mikrophon z.B. in Dingolfing so laut gesprochen, daß es jeder hören konnte. Er sagte auch deutliche Worte gegen die Islamisierung. Großer Applaus. Da ist Dampf, da ist Kraft dahinter.  Hier ein Beispiel aus Ingolstadt