PEGIDA BAYERN: Bunte Lügenzahlen vom Oktoberfest

In der Silvesternacht sind hunderte asylbegehrende Nordafrikaner und Araber in jeweils verschiedenen Städten über europäische Frauen hergefallen. Es kam zu Raub, sexuellen Nötigungen bis hin zur Vergewaltigung. Grüne bemühten sich daraufhin schnell darzustellen, daß dies auch hätten  Deutsche sein können, die sich als Mob zusammenraufen und in dieser Art und Weise koordiniert in mehreren Städten Frauen  überfallen. Ganz so, als gäbe es keine kulturellen Unterschiede zwischen meist muslimischen Nordafrikanern und Europäern. Und überhaupt, beim Münchner Oktoberfest kämen Übergriffe auf Frauen auch häufig vor. Dazu hat man sich der so genannten Dunkelzifferlüge bedient – also eine Zahl die man beliebig hoch vermuten kann.  Das wurde selbst der ansonsten angepassten FAZ zu verfälschend und sie titelten  „Lügenzahl vom Oktoberfest“ . 

Genannt werden in der FAZ Mitarbeiter der reichstagstreuen ÖR-Bunt-Sender  als mögliche Verbündete dieser „Lügenzahl“:

Plakatives Beispiel für die Relativierung ist auch hier das Oktoberfest: „Polizei und Hilfsvereine schätzen die Dunkelziffer auf bis zu zweihundert Sexualstraftaten jährlich – allein auf der Wiesn“, behauptet die ARD-Mitarbeiterin.

grüne123Und kaum haben sich diese schwachsinnigen Pseudo-Fakten und Verschwörungstheorien von ARD und ZDF bis zu den dunkelrotgrünen Bunten rumgesprochen, fangen diese an, sich gleich einen ganz großen Aluhut aufzusetzen. So wird dann von keinem geringeren als dem Vize der Pädo-Partei die Grünen festgestellt, daß „alle Männer potentielle Vergewaltiger“ seien.

Weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s