Abschiebeabkommen: Bundeskanzler Höcke und der österreichische Bundeskanzler Kickl beenden Asyl-Irrsinn

„Wir schaffen das!“. Bundeskanzler Höcke (AfD) und Bundeskanzler Kickl (FPÖ) machen jetzt Nägel mit Köpfen. Der Asyl-Irrsinn im deutschsprachigen Raum geht zu Ende. Auch die Schweizer wollen nicht mehr und verhandeln mit Wien und Berlin.

Der Korrespondent der Freien und Befreiten Medien Kurt Klarsicht berichtet:

jiod_xDxHH4
Bundeskanzler Kickl (FPÖ) und Bundeskanzler Höcke (AfD) Bild: Kurt Klarsicht

Die frühere Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war auf Anraten ihrer Ärzte wegen starker Zunahme ihrer Zitter-Attacken auf ihrer Finca in Paraguay zu keiner Stellungnahme bereit.

12079312_776287212481213_1138181528045889231_n

Claudia Roth (Grüne) und Anton Hofreiter (Grüne) sabotieren die Feierlichkeiten und  haben sich aus Protest am Reichstag angekettet.

18274958_779403538883397_3099938789830027032_n
Martin Schulz (SPD)

Einige prominente Genossen wie der konkret auf einen Kran balancierende Martin Schulz (SPD) drohen medienwirksam mit einem Ultimatum, ebenso das Traumpaar Ralle Stegner & Gesine Schwan, die im Scheinwerferlicht am Bahngleis wildentschlossen harren, sich von Fachkräften hinter einen ICE schubsen zu lassen.

Regensburg: Jugendliche mit irakischem Rädelsführer (17) bewerfen Polizisten mit Pflastersteinen

Von EUGEN PRINZ (PI NEWS)

Man mag sich gar nicht ausmalen, was passieren würde, wenn man als Christ in einem islamischen Land vor einer bedeutenden Moschee in betrunkenem Zustand Flaschen zerschlägt, laute Musik abspielt, herumschreit, auf gut deutsch: sich aufführt.

Randale am Domplatz in Regensburg

Eine derartige „Veranstaltung“ fand am Montag kurz vor 21 Uhr am Platz vor dem altehrwürdigen Regensburger Dom statt. Die von Passanten herbeigerufene Polizei traf eine Gruppe von etwa 20 höchst aggressiven „jungen Männern“ an. Diese waren in keiner Weise gewillt, ihre Personalien anzugeben und dem von den Beamten ausgesprochenen Platzverweis Folge zu leisten. Stattdessen wurden die Polizisten aus der Gruppe heraus beleidigt. Ein 20-jähriger Iraker setzte sich in Richtung Kornmarkt ab, nicht ohne vorher noch einen  geparkten Streifenwagen mit einem Fußtritt zu beschädigen. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er von den Ordnungshütern zu Boden gebracht und festgenommen werden.

Ein gutes Beispiel der in Deutschland bereits stattfindenden Rückwärtsintegration lieferte seine 21-jährige deutsche Freundin, als sie auf die Beamten losging, um die Festnahme ihres zugewanderten Liebsten zu verhindern. Als Folge dieser Aktion klickten bei ihr ebenfalls die Handschellen. Während der Iraker eine Nacht in der Arrestzelle verbrachte, konnte seine Freundin nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause gehen.

Während der Festnahme wurden die Beamten aus der Menge heraus nach moslemischer Sitte mit Schuhen beworfen. Mit dieser Geste wird in diesem Kulturkreis, den wir gerade dabei sind, zu importieren, besonders große Verachtung ausgedrückt.

Doch bei den Schuhen blieb es nicht. Als nächstes wurden die eingesetzten Beamten, ihre Fahrzeuge, sowie geparkte Autos Unbeteiligter mit Pflastersteinen beworfen. Ein Beamter erhielt einen Treffer am Oberkörper, blieb aber dank seiner Schutzweste unverletzt. Im Gegenzug bekamen einige der Randalierer eine Ladung Pfefferspray ab und mussten einer medizinischen Behandlung zugeführt werden.

Die Bilanz des Abends:

Durch einen Pflasterstein beschädigtes Auto eines Unbeteiligten (Foto: Alexander Auer).

Ein 17-jähriger Iraker wurde wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte vorläufig festgenommen und im Laufe des Dienstags dem Haftrichter vorgeführt. Dessen Entscheidung war bis zum Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Gegen elf Beschuldigte im Alter von 16 bis 32 Jahren wird ermittelt. Von ihnen haben fünf die deutsche und sechs die irakische Staatsangehörigkeit.

Nach derzeitigem Stand wurde etwa ein Dutzend PKWs beschädigt. Darunter zwei Polizeifahrzeuge und mehrere geparkte Privatautos. Auch einen geparkten Roller traf ein Pflasterstein. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere tausend Euro. Wohl dem, der eine Teilkasko-Versicherung hat. Es darf jetzt schon vorausgesagt werden, dass die anderen auf ihrem Schaden sitzen bleiben werden.

In Regensburg kam die AfD bei der Landtagswahl auf 9,5 Prozent der Stimmen. Das liegt ein knappes Prozent unter dem bayerischen Durchschnitt. Gewählt – geliefert.

Mit den Wölfen heulen

Abschließend stellt sich natürlich noch die Frage, ob es sich bei den fünf Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit um Einheimische im ursprünglichen Sinne des Wortes handelt oder um Passdeutsche. Der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz beantwortete die diesbezügliche Frage des Autors streng nach Vorschrift: „Für uns ist ein Deutscher ein Deutscher“. Allerdings ergab sich im Laufe des Gespräches doch noch der Eindruck, dass sowohl Passdeutsche als auch indigene Deutsche in der Gruppe vertreten waren.

Wir müssen also zur Kenntnis nehmen, dass sich junge, autochthone Deutsche bei den zugewanderten, oft gewaltbereiten Alphatierchen aus den moslemischen Konfliktregionen zunehmend anbiedern. Das Phänomen ist schon seit längerem bekannt. Besonders deutlich wird es an dem bellenden „Türkendeutsch“, das inzwischen auch viele „biodeutsche“ Jugendliche, insbesondere aus bildungsfernen Schichten, übernommen haben. Mit den Wölfen heulen, nennt man das wohl. Damit man nicht gefressen wird, sondern ganz hinten im Rudel mitlaufen darf.

Ein beunruhigender Ausblick auf die zukünftige Entwicklung eines Mischvolkes unter moslemisch- patriarchalischen Strukturen.

… und die größte Sorge der Politiker ist?

Auch die Regensburger Bürgermeisterin, Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD), meldete sich zu Wort. „Die Gewaltbereitschaft der jungen Männer schockiert mich und ich verurteile die Vorkommnisse der vergangenen Nacht in aller Schärfe.“ Die Politikerin warnte jedoch davor, „das verantwortungslose Handeln einiger weniger nicht als Anlass zu nehmen, um allgemein und undifferenziert gegen Ausländer zu hetzen“.

Das ist es, was unsere Politiker umtreibt, aber nicht der zunehmende Verfall der inneren Sicherheit, der sich wie ein Krebsgeschwür durch das Land frisst und seit einigen Wochen eine neue Qualität erreicht hat.

Jüngstes Beispiel ist ein Großeinsatz im Ankerzentrum Deggendorf vergangene Nacht, bei dem Polizeistreifen aus ganz Niederbayern, sowie der Bundes- und der Bereitschaftspolizei zusammengezogen werden mussten, um einer Massenschlägerei unter „Schutzbedürftigen“ Herr zu werden. Die Rettungkräfte müssen inzwischen schon Helme tragen und bei den Polizisten geht ohne Bod-Cams gar nichts mehr. So sieht es aus, in Deutschland.

Was war nochmal Ihre Sorge, Frau Bürgermeisterin?


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

Migranten und Gewalt

„Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ (Angela Merkel, 18.6.2011)

von Michael B.

Migrantengewalt in Deutschland!

Mein Wochenrückblick Nr.5 – KW 33!

Fortsetzung folgt!

Ja, es war erneut eine weitere mittlerweile völlig normale Woche in Deutschland?

Stop, die Gefahr das wir uns an die Straftaten von Migrante gewöhnen ist hoch, aber genau das dürfen wir nicht!

Auch in der 33. KW ging es beim Thema Migrantengewalt in Deutschland wieder heftig zu!

Doch gehen wir wie in der vergangenen Woche noch einmal zurück in die Wochen KW. 30 und 31.
Mittlerweile hat zumindest der 8-jährige Junge der im Frankfurter Hauptbahnhof von einem Eriträer brutal aus seinem noch so jungen Leben gerissen wurde einen Namen, er hieß „Leon“. Der Name der jungen Frau aus Voerde ist immer noch unbekannt, es ist wohl so politisch gewollt. Opfer ohne Namen sollen eben nicht zu Märtyrern werden können!

Das die Kanzlerin bis heute immer noch nichts dazu gesagt hat, ist einfach nur erbärmlich und zeugt von ihrer inneren Eintellung gegenüber den Deutschen.

Nein, solch tägliche Gewalt hat es in dieser Form und in diesem Ausmaß vor Merkels Rechtsbruch im Jahr 2015 nicht gegeben!

Und die Machtclique in Berlin schaut weiter zu!

Jeder sollte wissen was er zu tun hat bei kommenden Wahlen!

Hier nur ein weiter „kleiner Auszug“ dessen, was in nur einer Woche in Deutschland geschieht:

1
https://www.bild.de/…/leipzig-frau-21-brutal-verpruegelt-63…
2
https://www.focus.de/…/hamburg-taeter-auf-der-flucht-radler…
3
https://www.welt.de/…/Mann-verpruegelt-Frau-in-Leipzig-weil…
4
https://www.innsalzach24.de/…/neuoetting-frau-zwei-maennern…
5
http://www.general-anzeiger-bonn.de/…/Zwei-Angriffe-innerha…
6
https://www.haz.de/…/Langenhagen-Vergewaltiger-verletzt-sei…
7
https://www.bz-berlin.de/…/attacke-nahe-alexanderplatz-juge…
8
https://www.focus.de/…/frankfurt-am-main-messerangriff-nach…
9
https://www.echo-online.de/…/russelsheim-auseinandersetzung…
10
https://www.nordkurier.de/…/polizei-ermittelt-schlagstock-p…
11
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.verdaechtiger-am-…
12
https://www.br.de/…/buskontrolleur-in-regensburg-verpruegel…
13
https://www.focus.de/…/fahndung-in-bayern-garmisch-partenki…
14
https://www.metropolnews.info/…/frankfurt-griesheim-32-jaeh…
15
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4350515
16
https://www.usinger-anzeiger.de/…/anwohner-hort-schusse-in-…
17
https://www.epochtimes.de/…/rostock-74-jaehrige-rentnerin-i…
18
https://www.bild.de/…/bewaffneter-afghane-in-dresden-gefass…
19
https://www.rundblick-unna.de/…/messerstecherei-mit-todeso…/
20
https://www.lokalo24.de/…/nach-brutalem-ueberfall-fritzlare…
21
https://www.berliner-kurier.de/…/blutige-attacke-in-neukoel…
22
https://www.ndr.de/…/Stade-20-Jaehriger-von-Polizisten-ersc…
23
https://www.tagesanzeiger.ch/…/brugg-vater-s…/story/12910592
24
https://rp-online.de/…/iserlohn-43-jaehriger-soll-ehefrau-u…
25
https://www.express.de/…/passanten-attackiert-brutale-raeub…
26
https://www.welt.de/…/Saarbruecken-Bande-attackiert-Brueder… das war einmal!

Wer weiter Altparteien wählt, macht sich mitschuldig an allen weiteren Straftaten dieser Art!

Fortsetzung folgt!
Ganz sicher!

Rückblick auf die vergangen Wochen!

Nr.1 – Link KW 29
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1075679445959247&id=100005516049096

Nr. 2 – Link KW 30
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1080595688800956&id=100005516049096

Nr. 3 – Link KW 31
https://m.facebook.c
https://m.facebook.com/story.php…

Nr. 4 – Link KW 32
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1090581547802370&id=100005516049096

Lesen sie unbedingt:
http://www.pi-news.net/…/deutsche-opfer-fremde-taeter-zah…/…

Image may contain: shoes
Bildschirmfoto 2019-08-21 um 16.03.52
Refugee Crime screenshot
Bildschirmfoto 2019-08-21 um 16.10.13
METAPEDIA Liste der von Ausländern seit 2015 getöteten Deutschen („die hier schon länger leben“, Angela Merkel)
Ohne Merkel wären die Täter jetzt nicht hier
„Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ (Angela Merkel, 18.6.2011)
60f24433-8d91-469d-b809-adc6a306423e
WIR SIND BUNT
….

Und was haben wir nun die letzten Jahre erreicht?

14 Jahre Merkel haben Deutschland einschneidend verändert. Doch mitnichten zum Besseren. Die Vorschußlorbeeren samt Frauen-Bonus mögen noch bis zur Fußball-WM 2006 nachgewirkt haben.

Aber danach ging es bergab. Bankenkrise, Finanzkrise, Energiekrise, Flüchtlingskrise, Autokrise, Klimakrise, CO2-Krise, Bepreisungskrise, Wirtschaftskrise, EU-Krise, Zitterkrise. Noch bevor es in Deutschland selbst offenbar wurde, murrten bereits zahlreiche europäische Völker über deutsche Besserwisserei, Bevormundung und den berüchtigten rotgrünmerkelbunten Hypermoralismus.

Ein Eiserner Vorhang zieht sich wieder durch Europa. Aber nicht nur durch Europa. Der Riss geht auch durch Deutschland. Keineswegs strikt durch Ost und West. Sondern durch z.T. lebenslange Freundschaften, Ehen oder Vereine. Merkel hat das Klima im Land vergiftet. Zwar mit Hilfe von Kahane, Maas, Stegner, Schwesig, Dreyer, Marx, Bedford-Strohm, den Leitmedien, Böhmermann, Campino und „Wir sind mehr“.

40651304_2227514827477898_8059083738090307584_n
Heiko Maas (SPD) Quelle:FB Heiko Maas

Doch den Sündbock bei Angela Merkel allein zu suchen, wäre zu kurz gegriffen.

Gewiß, manche kriegen es nicht in ihren Kopf, was eine Person mit so wenig Esprit, einer stumpfsinnigen, einschläfernden Rhetorik, einer Biographie mit entscheidenden Lücken und einer Banalität, die als Beleidigung für die Intelligenz interpretiert werden darf, auszeichnet, das ehedem als „Land der Dichter und Denker“  bekannte Land über 14 Jahre zu führen.

Keine einzige aussagekräftige, relevante oder mitreissende Rede, sondern nur ermüdendes Aneinanderreihen von Allgemeinplätzen, Floskeln und Versatzstücken. Belanglose Reden, gespickt mit Unverbindlichkeiten und Worthülsen wie „ich glaube … wir alle gemeinsam …“ Eloquenz auf Ramsch-Niveau. Angela Merkel war und ist Meisterin des Schwadronierens, das heißt sie redet und redet und sagt nichts.

Und wenn Merkel versehentlich etwas sagt, fragen sich so manche im Publikum, ob die Kanzlerin noch alle Tassen im Schrank hat. Hier eine kleine Kostprobe aus der Kakophonie von Merkels Stilblüten und Aphorismen:

„Ich freue mich, daß es gelungen ist, Bin Laden zu töten!“  (Angela Merkel, 2.5.2011)

„Aber wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ (Angela Merkel, 18.6.2011)

„Das Internet ist für uns alle Neuland.“ (Angela Merkel, 19.6.2013)

„Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da“ (Angela Merkel, September 2015 im Bundestag)

„Es liegt nicht in unserer Macht, wie viele nach Deutschland kommen“ (Angela Merkel, Herbst 2015)  7.10.2015 bei Anne Will

Merkel war fatal und furchtbar alternativlos.

Kronprinzen*m/w/d wie Stoiber, von der Leyen, Christian Wulff, Horst Seehofer, Armin Laschet, Peter Altmeier oder entzauberte Hoffnungen wie der Bundeswehr-Sargnagel Smoke on the water-Guttenberg haben sich auf dem Prüfstand als profane Parteisoldaten erwiesen.

Daß sich ein Bundespräsident wie Gauck vergaloppiert, sein Volk in „Hell- und Dunkeldeutschland“ zu unterteilen oder daß Politiker wie Sigmar Gabriel (SPD) mit Stinkefinger und dahingerotzter Hybris Ostdeutsche vom hohen Roß aus als „Pack“ verunglimpfen, ist angesichts der Lebensleistung ostdeutscher Landsleute im Grunde genommen bei nüchterner Betrachtung ein unfassbarer Skandal.

Zu den wenigen überzeugenden Politikern in der Bleiernen-Merkel-Ära darf man vielleicht Wolfgang Bosbach (CDU) oder den von jetzt auf gleich zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler (CDU) zählen.

Daß sich nach acht Jahren markantem Murks durch Merkel eine Partei wie die AfD (2013) oder eine Bewegung wie Pegida (2014) gebildet hat, war mehr als nur konsequent.

Jürgen Fritz lässt in seinem Blog einige Jahre freier, alternativer Medien Revue passieren und zieht eine Bilanz ohne falsche Illusionen.

Ohne die Stimmen der Opposition wäre die Lage in Deutschland höchstwahrscheinlich noch deprimierender. Aber am inkompetenten und wohlfeilen Aktionismus, dem institutionellem Schlendrian und den alltäglichen Schaumschlägereien hätte sich im Land, in dem ungebetene Gäste gut und gerne leben, Wesentliches noch einschneidender und schmerzlicher geändert.

Wir teilen die Zwischenbilanz

von Jürgen Fritz

„Wenn wir die letzten Jahre betrachten, so stellt sich doch eine Frage: Was haben all die Proteste, was haben all unsere Aufklärungsbemühungen, was haben all unsere Anstrengungen, was hat die AfD, was hat das alles eigentlich gebracht? Ja, Martin Schulz konnten wir abschießen und verhindern. Gut so. Nahles ist auch weg. Auch gut. Merkel ist vom CDU-Vorsitz zurückgetreten. Immerhin. Aber was ist dadurch wirklich besser geworden?

Das eigentliche Problem ist das Volk

Nicht einmal die Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes konnte trotz größter gemeinsamer Anstrengungen verhindert werden. Die kulturfremde Masseneinwanderung in unser Land geht weiter. Vieles wurde sogar noch schlimmer. Die SPD ist völlig abgestürzt, aber dafür sind die Grünen jetzt bei fast 25 Prozent. AKK ist eine noch größere Katastrophe als Merkel, die SPD ist noch konfuser als zuvor und Habeck ist bei weitem beliebter und angesehener als Kramp-Karrenbauer. All diese Austauschereien von Personen bringen letztlich nicht viel. Was sollte denn besser werden, wenn Merkel endlich weg ist? Dann kommt entweder AKK oder Laschet oder Friedrich Merz oder im schlimmsten Fall: Grün-Rot-Dunkelrot. Merz wäre mein Favorit, nur: Was soll der denn machen mit dieser völlig verhunzten CDU und mit diesem Volk, das zum Beispiel so sehr vom Gleichheitsgedanken und inzwischen auch von der Klimahysterie wie besessen ist?

Dieses Volk, das zu großen Teilen seinen Realitätssinn verloren hat und starke Dekadenzerscheinungen aufweist, ist, da sollten wir uns nichts vormachen, das eigentliche Problem und das kann eben nicht ausgetauscht werden.

Die ganze Kritik müsste sehr viel tiefer ansetzen. An tiefgründigen Gedanken und Analysen, am Hinterfragen des eigenen Weltbildes, was da von Grund auf nicht in Ordnung, nicht stimmig ist, sind aber auf beiden Seiten weit über 90 Prozent nicht interessiert.

Das ist deutlich daran abzulesen, welche Texte wie rezipiert werden. Je flacher diese, desto höher die Leserzahlen.

Weltbilder werden nicht einfach mal so geändert innerhalb weniger Jahre. Und diejenigen, die an den Schaltstellen der Macht in den M-Medien, in den Hochschulen und Schulen, in den Kirchen, in den Gerichten und Staatsanwaltschaften sitzen, diejenigen, die auf Lange Sicht lenken oder zumindest stark beeinflussen, wie die breite Masse denkt und urteilt, werden auf absehbare Zeit nicht mehr grundsätzlich umdenken.

Auch die AfD hat im Grunde keinerlei Konzepte, wie sie die Probleme der völligen Überalterung der Gesellschaft, das Rentenproblem, das Migrationsproblem, die wirtschaftlichen Probleme, die Staatsverschuldungen der anderen Länder, das Energieproblem usw. lösen sollte. Man müsste den Europäern viel mehr abverlangen, aber jede Partei, die den Menschen mehr abverlangt, wird natürlich sofort abgewählt, weil dann die anderen versprechen: „Wählt uns, wir verlangen euch viel weniger ab, wir machen euch tausend Geschenke, erhöhen die Rente, den Mindestlohn, senken die Mieten, die Gesundheitskosten“ usw. usf. Die Masse hat immer die Tendenz den zu wählen, der am meisten verspricht. Und das sind immer die Sozialisten. Deswegen zieht die CDU, quasi aus der Not heraus, immer nach mit den Versprechungen und die FDP wird nie über 10 bis 15 Prozent rauskommen, sofern sie überhaupt die Fünf-Prozent-Hürde schafft, was ja nicht immer sicher ist.

Es wäre gut, wenn ein klares Ziel, eine klare Vision vorhanden wäre, wo man eigentlich hin möchte

Die Massenmigration muss gestoppt werden, ja, aber das ist noch lange kein Programm. Das ist ein einziger Punkt von hunderten oder tausenden. Ein schlüssiges Gesamtkonzept hat die AfD auch nicht. Sie wäre meines Erachtens auch nicht regierungsfähig. Wählen sollte man sie natürlich trotzdem, damit wenigstens ein starkes Korrektiv in den Parlamenten, damit eine echte Opposition, damit eine Antithese, damit eine Alternative vorhanden ist, aber eine Lösung ist das noch lange nicht. Und die Lösung wird es nicht geben, solange das Volk nicht von Grund auf umdenkt. Warum sollte es das aber tun, solange hier vieles noch einigermaßen rund läuft?

Menschen denken für gewöhnlich erst dann grundlegend um, falls überhaupt!, wenn alles zusammenbricht.

Und selbst dann wird meist nicht grundsätzlich umgedacht, sondern nur an einigen Ecken und Enden. Was also tun?

Weitermachen mit der Aufklärungsarbeit und dem Versuch, ein Korrektiv zu sein.

Aufgeben ist ja auch keine attraktive Option. Ich werde weiter versuchen, Analysen vorzulegen, die nicht an der Oberfläche bleiben, auch wenn sie viel weniger gelesen werden als das leicht Fassbare. Es erscheint mir sinnvoll, dass sich möglichst viele Stimmen gegen bestimmte Entwicklungen erheben. Es wäre aber gut, wenn ein klares Ziel vorhanden wäre, wo man eigentlich hin möchte. Nur nein sagen, ist keine konkrete Richtung. Und wenn wir genauer hinschauen, zeigt sich schnell, dass auch in der Opposition völlig unterschiedliche Zielvorstellungen vorhanden sind. Der eine will dahin (noch mehr Sozialismus, aber national begrenzt, bloß: Wie soll das langfristig funktionieren? Das ging noch immer direkt in den Untergang!), der andere möchte dorthin (viel weniger Sozialismus, viel mehr Freiheit, aber auch Selbstverantwortung), der eine will mehr Religion, der andere weniger, der eine ist eher rückwärtsgewandt (konservativ), der andere mehr nach vorne (progressiv), der eine will eine engere Bindung an die USA, der andere genau das Gegenteil, ist russlandorientiert.

Wir müssten abrücken vom gleichen Wahlrecht, aber das ist nicht vermittelbar

Letztlich sind Deutschland und Europa auf dem absteigenden Ast. Für die USA gilt das Gleiche. Kulturen entstehen, steigen auf und vergehen irgendwann wieder. Wir haben den Höhepunkt überschritten. Unser Einfluss in der Welt wird die nächsten 100 Jahre immer geringer werden. Das ist unvermeidlich, allein auf Grund der Zahlenverhältnisse. Meines Erachtens müssten wir abrücken vom gleichen Wahlrecht, denn das führt unweigerlich dazu, dass die zwei Drittel oder drei Viertel oder vier Fünftel, die vom ersten Drittel / Viertel / Fünftel profitieren und leben, bestimmen, so wie die Afrikaner und Araber zunehmend die UN dominieren, einfach weil es so viele sind und immer mehr werden. Eine Demokratie mit allgemeinem, gleichen Wahlrecht führt langfristig wohl unweigerlich in den Sozialismus. Das scheint mir unvermeidlich. Ich fürchte, Wladimir Iljitsch Lenin hatte Recht, als er meinte: Demokratie ist die Vorstufe des Sozialismus – zumindest wenn es eine unqualifizierte Demokratie ist mit allgemeinem, gleichen Wahlrecht.

Die Menschen werden aber nicht vom gleichen Wahlrecht und vom Gleichheitsgedanken abrücken wollen. Und dieser Gleichheitsgedanke geht längst weit über die Gleichheit vor dem Gesetz hinaus. Der Sozialist versteht unter Gleichheit nicht Gleichheit vor dem Gesetz, sondern möglichst gleiche Lebensverhältnisse für alle, auch wenn sie (oder die Eltern, Großeltern, Vorfahren) völlig Unterschiedliches leisten oder geleistet haben. Und die Einführung eines ungleichen, eines nach Bildung und Leistung für die Gemeinschaft gewichteten Wahlrechtes, dem ja die Mehrheit zustimmen müsste, ist nicht vermittelbar. Denn das würde ja bedeuten, dass große Teile sich selbst teilentmachten müssten. Warum sollten sie das tun? Hätten sie die Einsichtsfähigkeit in den Sinn dieser Maßnahme, bräuchte man die Maßnahme ja nicht.

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

 Anhang:

Die infamen Regisseure der Asyllobby und die Inszenierung der Theatralik der Schiffbruchwilligen

Sie sind spezialisiert auf das Erschleichen von Barmherzigkeit. Die Racketes, Reischs, Camps und Kumpane auf der (Provo-cattiva) Proactiva Open Arms, Sea Watch, Sea Eye, SOS Méditerranée oder wie sie auch immer signieren. Das folgende Video illustriert, mit welcher Arglist, Hinterfotzigkeit und Kaltschnäuzigkeit der große Reibach mit dem Asyltourismus funktioniert. Das Geschäft floriert und die Riege humanitärbigotter Politiker, Kleriker und Journalisten spielen das miese Spiel auf dem Rücken der Steuerzahler mit.

Tarnen, tricksen, täuschen. Mit diesem Patent-Rezept haben es Millionen sogenannter „Flüchtlinge“ über unsere Grenzen geschafft. Davon sind vermutlich nur 1% echte Flüchtlinge auf Grundlage des Asylrechts. Eine nicht zu beziffernde Anzahl davon sind Personen mit fingierten Lebensläufen, falschen Personalien, getürkten Geburtsdaten und Simulanten, um in den Genuß von noch mehr Rechten und finanziellen Hilfen zu kommen.

68463340_632814193908289_2260628707372695552_o
Tarnen – Tricksen – Täuschen Die Dramaturgie der Asyl-Mafia

Im folgenden Video dokumentieren nicht linientreue Journalisten die Abläufe eines Betrugs im großen Stil und gigantischen Umfangs mit dem Segen rotgrünmerkelbunter Parteien.

Wegen der bisherigen Erfahrungen raten wir obiges Video zu kopieren. Aus den Blogs von „Bayern ist frei“ sind seit 2016 zahlreiche entlarvende Videos über die Seilschaften und Machenschaften der Asyllobby im Reich des organisierten Vergessens verschwunden.

Der Hypermoralismus krallt sich die Kinder der Terrorpaten

Der unerbetene deutsche Exportschlager Hypermoralismus krallt sich nun sogar die Kinder von IS-Kämpfern, um sie heimzuholen ins Reich der Humanitärbigotterie.

Eigentlich ein absurder Gedanke, der jeder Beschreibung spottet. Aber die Idee wird mittels einer einflußreichen Asyl-Lobby durchgesetzt. Deutschland muß sterben, damit importierter religiöser Fanatismus zwischen Flensburg und Konstanz eine Zukunft hat.

Jedem halbwegs vernünftig denkenden Mensch kommt das kalte Grausen ob der aggressiven Naivität im rotgrünmerkelbunten Deutschland.

Besonders Außenminister Heiko Maas (SPD), der im Falle des gefangenen Journalisten Billy Six keinen Finger krumm gemacht hat, legt im Falle der Terroristen-Kinder erstaunliche Aktivitäten an den Tag.

Heiko Maas (SPD)
Quelle:FB Heiko Maas

Als eine Stimme von vielen zählt die Stimme

von Imad Karim

„Holt sie alle heim ins Reich!
Holt unsere Kinder zurück!
Holt sie wieder hierher!

Es sind unschuldige und harmlose Kinder!
Und wenn sie aus Versehen einem Ungläubigen im gottlosen Deutschland einen Kopf kürzer machen, so wir hier im Video, dann wird das ein bedauerlicher Einzelfall sein.
https://www.bild.de/…/isis-kind-erschiesst-gefangene-393366…

Einzelfall, das wissen wir alle inzwischen, was ein Einzelfall ist.
Wer kennt die tausenden Einzelfällen in unserem bereicherten Alltag nicht?

Auch ihre bösen Eltern sind arme, manipulierte Menschen, die nur Ungläubige töteten, weil sie nicht wussten, dass man nicht töten soll. Auch diese in der Irre geleiteten müssen gerettet werden. Sie dürfen nicht die Todesstrafe bekommen. Sie sind Deutsche und dadurch besondere privilegierte Verbrecher, die im Irak keinesfalls nach dem irakischen Strafgesetzbuch bestraft werden dürfen. dafür zahlen wir an den Irak 20 Milliarden Euro. Oh Allah, sind wir human!!!!!!!!!!!!!
https://frankfurter-erklaerung.de/…/bpk-20-milliarden-euro…/

Was können diese Kinder für ihre bösen Eltern, oder sollen sie für die Machenschaften ihrer verbrecherischen Eltern für Generationen büßen, so wie man mit den Nachfahren der Deutschen seit 74 Jahren macht?

Nein, holt sie alle heim ins Reich!“

https://www.welt.de/…/Wie-der-Islamische-Staat-aus-Kindern-…

 

Anhang:

https://de.sputniknews.com/politik/20190819325624748-bundesregierung-will-weitere-is-kinder-holen/

Open arms-Inszenierung für Massenmedien und Buntblödel? Simulieren Schiffbruchwillige Verzweiflung?

Die Schiffbruchwilligen der spanischen „Open arms“ haben keinen Bock auf Paella sondern auf Pizza und Nutella:

Bildschirmfoto 2019-08-19 um 16.32.06
screenshot vk BIF, Quelle: BR

ScienceFiles geht in medias res:

Sie liegen vor Lampedusa und haben 107 Flüchtlinge an Bord.
Sie können in Lampedusa nicht an Land.
Sie können in Algeciras an Land, aber sie wollen nicht nach Spanien. Die Reise nach Spanien, ins gelobte Europäische Land der Iberer, die ist ihnen zu weit.

Sie sind zwar offenkundig nicht verzweifelt genug, aber dennoch verzweifelt, wie die ARD berichtet:

„Die NGO veröffentlichte auf Twitter zudem ein Kurz-Video mit Camps, das zeigt, wie einige der Migranten vom Boot aus ins Wasser springen, um Richtung Lampedusa zu schwimmen. Auf dem Video ist zu sehen, wie Helfer versuchten, die Migranten aufzuhalten und zu einer Rückkehr auf das Schiff zu bewegen. Die Flüchtlinge, die sich in die Fluten stürzten, reagierten laut Organisation offenbar auf die Nachrichten aus Spanien.“

Hier die Verzweiflung.

Bildschirmfoto 2019-08-19 um 16.16.39
Open arms „So sieht Verzweiflung aus“

 


Und nun unser Problem:
Seit wann können Afrikaner schwimmen?

Seit Jahren beklagt die International Life Saving Association, dass in Afrika so viele Menschen ertrinken wie sonst auf keinem Kontinent. Grund: Die Leute können nicht schwimmen.

“Africa has the highest drowning mortality rate of 13.1 per 100,000 populations according to M.M Peden and K. McGee (2003). Even in a country like South Africa which is high ranking in the Human Development Index, drowning is listed as one of the top causes of unnatural death amongst children (Netcare, 2007).”

“In general we can say that ignorance among Africa population on water safety is rampant, a large number of African population do not know how to swim.”

Und doch: Die Flüchtlinge auf der Open Arms, bei denen es sich um afrikanische Flüchtlinge handelt, sie können nicht nur schwimmen, sie beherrschen den sogenannten „Front Crawl“, der auch als American oder Australian Crawl bekannt ist. Bemerkenswert für Flüchtlinge von einem Kontinent, in dem das Nichtschwimmen notorisch ist.

Dass Schwarze oder „People of Colour”, wie sie politisch korrekt heißen, ohne dass dies eine Auswirkung auf ihre Fähigkeit, zu schwimmen hätte, nicht schwimmen können, ist nicht nur eine Beobachtung, die aufgrund von Daten aus Afrika gemacht werden kann, es ist auch eine Beobachtung, die bei US-amerikanischen Blacks gemacht werden kann:

64% der african-american Kids können nicht schwimmen, schreibt der Telegraph im Jahr 2015 mit Bezug auf eine US-amerikanische Studie. Die BBC hat den Anteil der african-american Nichtschwimmer auf knapp 70% beziffert. Das war 2010. Die US-Swimming Foundation hat im Jahr 2017 den Anteil der african-american Kids, die wie ihre Eltern nicht schwimmen können, mit 64% angegeben.

Und doch: Die Ärmsten der Armen, die so verzweifelt sind, dass sie sich auf einen Seelenverkäufer setzen, in der Hoffnung, im Mittelmeer mit offenen Armen begrüßt und vor allem gerettet zu werden, sie können nicht nur schwimmen, sie können American crawl.

Es gibt die seltsamsten Zufälle und die unverschämtesten Inszenierungen.
Worum es sich im vorliegenden Fall handelt, darüber kann jeder für sich rätseln.

 

Anhang:

Bildschirmfoto 2019-08-19 um 16.16.22
Schleuser des Vertrauens für Schiffbruchwillige Quelle: SF

Kommentar auf SF

Crash-Kurs in Theatralik:

 

68759207_10215123588951011_3249668802723446784_n
Asylbetrug

weitere Querverweise:

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2019/08/19/open-arms-schwimmt-nach-italien-sie-muessen-euch-nehmen/

Seenotrettung tötet!

Die Ausreden der Open Arms

Die Hatz auf Maaßen stößt auf erheblichen Widerstand in der Union

Vor kurzem hieß es noch, man habe Maaßen der SPD geopfert, aber jetzt lassen AKK und Tauber die Katze aus dem Sack. Zwischen Schwarz, Rot und Grün passt, wie Seppi Schmid erklärte, zumindest in Fragen der Humanitärmigration kein Blatt. Dies unterstreichen Angela Merkel und Angies Kleine Kopie (AKK) ebenso wie verdiente Veteranen wie Peter Tauber (CDU) und Erwin Huber (CSU) immer wieder. Auch im Wunsch, den Verfassungsschutz ganz in den Dienst der Buntstasi zu stellen und hauptsächlich zur Verleugnung, Enteignung, Entrechtung und Ersetzung des Volkes zu nutzen, sind sich die brav-biederen Christdemokraten mit ihren linksbunten VordenkerInnen einig. Der Generalangriff auf die Sicherheitsorgane der Bunten Republik ging von Linksextremen aus, aber es war klar, dass sich die CDU früher oder später an seine Spitze setzen würde. An der Parteibasis gibt es aber noch immer erhebliche Unterstützung für Maaßen, wie der Kongress der WerteUnion, an dem Peter Helmes teilnahm, zeigt. Wenn die leitmediale Hegemonie der regressiven Linken (Bunten) ins Wanken geraten sollte, ließe sich diese wahrscheinlich aktivieren.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *)

Oh Mutti, nicht nur Du, auch Dein Ziehkind AKK bedrohen uns. Was soll´s!

„Hans-Georg Maaßen war als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz nach langem Hin und Her im vergangenen Jahr in den Ruhestand versetzt worden. Ihm wurde vorgeworfen, fremdenfeindliche Ausschreitungen zu verharmlosen. Auch hatte er bei einem internationalen Treffen von „linksradikalen Kräften“ in der SPD gesprochen. Maaßen hat seine Kritik an der Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Bundesregierung immer wieder bekräftigt“ (Zitat aus der „Welt“).

Keine „Panne“

Mit ihren Aussagen zu Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen und seinem Verhältnis zur CDU schadet Annegret Kramp-Karrenbauer ihrer Partei. Es ist eine weitere taktische Dummheit der CDU-Chefin in einer Kette von „Pannen“.

Aber machen wir uns nichts vor: DAS WAR KEINE „PANNE“! „Panne“ definiert der Duden seit Urzeiten als „Fehler; durch gedankenloses oder unvorsichtiges Handeln verursachtes Mißgeschick…“ Aber die unverhohlene Abscheu gegen Maaßen, die im…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.141 weitere Wörter

Konjunkturverfall in Deutschland. Buntland Schlußlicht in der Euro-Zone.

Merkel hat es geschafft!

Die fetten Jahre sind vorbei. Die meisten DAX-Werte drehen ins Minus. Die Zinsen offenbar auch. Rezession ante portas. Die deutsche Wirtschaft schrumpft.

Der rundetischdgf darüber aktuell:

Die GroKo darf sich heute auf die Schulter klopfen, denn jetzt ist es amtlich: Deutschland ist das ökonomische Schlusslicht der Euro-Zone! Das BIP schrumpfte erneut um 0,1 Prozent, die deutsche Wirtschaft klagt, denn vor allem die Industrie schwächelt. Es besteht das Risiko, dass die schlechte Stimmung die gesamte Volkswirtschaft erfasst und Deutschland in die Rezession rutscht. Besonders verheerend: Wo wir das ökonomische Schlusslicht und gleichzeitig Zahlmeister in der Euro-Zone sind, herrscht überall sonst Wachstum. Sollte sich der Abwärtstrend in den kommenden drei Monaten manifestieren, ist der Konjunkturverfall unausweichlich. Für uns als Exportnation eine Bankrotterklärung. Die technischen Schlüsselindustrien werden seit Jahren abgewrackt, fehlende Einnahmen durch neue Steuern und Abgaben ersetzt, das Sozialsystem ausgenommen und öffentliche Gelder ohne Mehrwert verschwendet. Willkommen in der Realität! Jetzt gilt es endlich zu handeln.

Springer-Welt berichtet mehr. Die Attraktivität des bunten Humanitärstaates ist freilich ungebrochen, die Netto-Einwanderung mit 400.000 im Plus. Bundesregierung und BDI sind begeistert und geben Trump, Brexit und AfD die Schuld am Konjunktureinbruch.

Arbeitslosigkeit bekämpfen

SPD-Experten wie Johannes Kahrs und Sebastian Edathy wissen Abhilfe. Beim Abbau des Patriarchats und des Schamgefühls gibt es noch branchliegendes buntes Reformpotenzial. Der Humanitärstaat will zugleich im Irak 20 Milliarden Euro ausgeben, um dafür zu sorgen, dass IS-Kämpfer dort gemäß europäischen Menschenrechtsstandards behandelt werden können. Sonst müsste er sie nämlich repatriieren, was noch teurer werden könnte.

Peter Helmes warnt vor miesepetrigen Buntdeutschen, die ihre Krise herbeireden. Andererseits zombifiziert sich die europäische Wirtschaft schon lange und der Prozess muss wohl irgendwann auch den verfetteten deutschen Kern, der unter dem Schutz einer parasitischen Einheitswährung vom Erbe seiner Vorfahren zehrt, erreichen. Der Kern des Kerns, die Deutsche Bank, ist ohnehin schon ein Zombie. Die Befürchtungen sind nicht neu.

von humanitärem Schwindel – auch in Gaststätten und Hotels!